TAT verstärkt die Bereiche technischer Verkauf und Robotic

Der neue Gebietsleiter für Steiermark, Kärnten und Osttirol Thomas Strauss (hinten) mit Junior System Engineer Elias Radauer im TAT Robotic-Labor.
Der neue Gebietsleiter für Steiermark, Kärnten und Osttirol Thomas Strauss (hinten) mit Junior System Engineer Elias Radauer im TAT Robotic-Labor.

Thomas Strauss und Elias Radauer verstärken das TAT Team. Die umfassende, professionelle Beratung, die Pflege der Kundenbeziehungen und die reibungslose praktische Umsetzung der Projekte bilden für den Experten für Antriebs-, Transport- und Systemtechnik sowie Robotic-Lösungen aus Leonding wesentliche Bestandteile seinen den Geschäftserfolg.

Thomas Strauss betreut nun im Außendienst als Gebietsleiter den technischen Verkauf in der Steiermark, in Kärnten und Osttirol. Der 28jährige Maschinenbautechniker absolvierte erfolgreich die Werksmeisterschule in der Fachrichtung Maschinenbau am WIFI Klagenfurt. Berufliche Erfahrungen sammelte er in der Automobilbranche im Sondermaschinenbau sowie als Anwendungstechniker für Zerspanungstechnik. Sportlich fit hält sich der Hobby-Triathlet beim Schwimmen, Radfahren, Laufen und Skitouren gehen. „Bei TAT gefällt mir besonders der familiäre Zusammenhalt. Ich freue mich auch schon auf die gemeinsamen Team-Laufevents“, zeigt sich Strauss begeistert von seinem neuen Arbeitgeber. 

Elias Radauer (21) unterstützt seit Mitte November als Junior System Engineer den wachsenden Geschäftszweig Robotic. Er ist Absolvent des LITEC Linzer Technikum HTL Paul-Hahn-Straße in der Fachrichtung Elektrotechnik. Kontakt geknüpft mit dem neuen Mitarbeiter wurde bereits vor einem Jahr im Zuge eines Praktikums beim Schwesternunternehmen IMA Ingenieurbüro für Maschinen- & Anlagenbau. Radauers größte Leidenschaft – Roboter konstruieren, bauen und programmieren – hat er nun bei TAT zum Beruf gemacht. Im hauseigenen Robotic-Labor programmiert er die kollaborierenden Roboter von Techman Robot, beschäftigt sich mit deren Integration in Industrieanlagen, führt Tests durch und beteiligt sich aktiv beim Brainstorming für aktuelle Projekte. „Trotz meines jungen Alters wird mir von TAT großes Vertrauen entgegengebracht. Ich durfte von Beginn an Verantwortung tragen und eigenständig Arbeiten. Diese Wertschätzung merkt man auch beim allgemeinen Arbeitsklima“, fühlt sich der junge Techniker bei TAT schon sichtlich wohl. 

Weitere aktuelle Meldungen