Fronius zeigte auf der LogiMAT Lösungen für nachhaltige Intralogistik

Auf der LogiMAT 2019 in Stuttgart zeigte Fronius, wie Flurförderzeug-Betreiber ihre Intralogistik nachhaltiger gestalten können. | Foto: Fronius International
Auf der LogiMAT 2019 in Stuttgart zeigte Fronius, wie Flurförderzeug-Betreiber ihre Intralogistik nachhaltiger gestalten können. | Foto: Fronius International

Der Batterieladetechnik-Experte Fronius Perfect Charging hat auf der LogiMAT 2019 in Stuttgart gezeigt, wie Flurförderzeug-Betreiber ihre Intralogistik nachhaltiger gestalten können. Moderne Ladesysteme, intelligentes Batteriemanagement und umfangreiche Dienstleistungen rund um den Ladeprozess – damit unterstützt das Unternehmen Anwender dabei, den Energieverbrauch für den Betrieb elektrischer Stapler langfristig zu senken und so die Kosten und die Umweltbelastung zu verringern.

Für Fronius ist die Nachhaltigkeit bei der Entwicklung neuer Systeme und Technologien stets ein wichtiger Aspekt. Mit dem Ri-Ladeprozess hat das Unternehmen ein Ladeverfahren für Blei-Säure-Batterien auf den Markt gebracht, das für maximale Energieeffizienz und eine hohe Batterielebensdauer sorgt. Indem der Prozess keiner starren Kennlinie folgt, bekommt die Batterie in der Ladephase nur so viel Strom, wie sie benötigt. Das senkt den Energieverbrauch sowie den CO2-Ausstoß deutlich. Auch für den Betrieb von Lithium-Ionen-Akkus bietet Fronius die passenden Ladesysteme. Das Unternehmen berät Flottenbetreiber technologieunabhängig und umfassend und unterstützt sie bei der Auslegung der für sie idealen Ladeinfrastruktur.

Kompetenz in Sachen erneuerbarer Energie

Ein Themenschwerpunkt auf dem Messestand von Fronius Perfect Charging war die Kombination von Batterieladetechnik und Photovoltaik-Anlage. Fronius verfügt mit seiner Unternehmenssparte Solar Energy über hohe Kompetenz auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Das Zusammenspiel mit der innovativen Batterieladetechnik birgt ein großes Optimierungspotenzial: Der Anwender spart Energiekosten, ist unabhängiger von der Netzversorgung und verbessert gleichzeitig seine CO2– und Umweltbilanz. Anhand erster erfolgreicher Projekte konnten sich die Standbesucher ein Bild von dem neuen Energiekonzept von Fronius machen.

Coming soon

Darüber hinaus gab das Unternehmen mit einem „Sneak Peek“ einen exklusiven Einblick in die Zukunft seiner Selectiva-Ladegeräte. Ohne auf Einzelheiten einzugehen, kündigte Fronius für das kommende Jahr mehrere Produktneuheiten aus der erfolgreichen Geräteserie an. Weitere Informationen dazu sollen demnächst in regelmäßigen Abständen veröffentlich werden.