Im Gespräch IoT4 Industry & Business

Praxistipps für KI-Erfolg

zur Übersicht
Matthias Puhr, Machine Learning Consultant DCCS

Aus der mehrjährigen Erfahrung von DCCS mit der Umsetzung von KI-Projekten in der Industrie sind mehrere Faktoren wesentlich für den Erfolg:

 

Die richtigen Fragen stellen

Vor Projektbeginn sollte man die Prozessgrundlagen evaluieren:

  • Wo gibt es in Prozessen und Fertigungsschritten Herausforderungen oder Probleme, und wie kann KI unterstützen?
  • Welche Daten/Informationen können zum Ableiten von Regeln verwendet werden?
  • Gib es aufwändige, repetitive Aufgaben und können diese automatisiert werden?
  • Wo kann und soll digitalisiert werden?

Prozess- und Datenanalyse

Eine Prozess- und Datenanalyse ist grundlegend, um zu evaluieren, ob Informationen in ausreichender Quantität und Qualität vorhanden sind. Je besser die Datenqualität und -verfügbarkeit ist, umso einfacher sind KI-Anwendungen umzusetzen.

Nicht nach der perfekten Lösung suchen

Eine hundertprozentige Lösung ist oft nur schwer oder mit unwirtschaftlich hohem Aufwand zu erreichen. Daher ist es meist nicht sinnvoll, direkt eine perfekte Lösung anzustreben oder zu versuchen, MitarbeiterInnen zu ersetzen. Teillösungen oder die Automatisierung von Teilprozessen bieten oft einen hohen Mehrwert, Qualitätsgewinn oder Einsparpotenzial. KI ist als Assistenzfunktion zu sehen, die unterstützen und die Produktivität steigern kann.

Gesamtprojekt nicht unterschätzen

Die KI und der zugehörige Programmcode bilden meist nur einen kleinen Teil der Gesamtlösung. Entscheidend für den Erfolg ist eine gelungene Integration in die Systemlandschaft und Infrastruktur. Dafür braucht es Spezialisten, die neben dem spezifischen Fach- bzw. Domänenwissen für das jeweilige Projekt auch Knowhow aus den Bereichen Softwareentwicklung, KI und Infrastruktur mitbringen. Der Aufwand für die Umsetzung einer KI-basierten Anwendung sind, je nach Anwendungsfall, sehr unterschiedlich. Für einen Proof-of-Concept sind 15 bis 30 Projekttage einzuplanen.


Einen Fachbeitrag zum Thema „KI in der Industrie“ des Autors Martin Puhr, Machine Learning Consultant bei DCCS, finden Sie in unserer Ausgabe 4/24, des MM MaschinenMarkt – hier online.

Verwandte Artikel