News MM Maschinenmarkt

Kuka Edition Roboter erleichtern Neukunden den Einstieg in die Automatisierung

zur Übersicht
Die Edition Robotertypen von Kuka unterstützen Neukunden in preissensitiven Märkten dabei, Schweißaufgaben effizient zu automatisieren.

Die Edition Robotertypen von Kuka unterstützen Neukunden in preissensitiven Märkten dabei, Schweißaufgaben effizient zu automatisieren. Fokussiert, mit bestem Kosten-Nutzen-Verhältnis und Zugriff auf das aktuelle Technologieportfolio. Zunächst gibt es den KR Cybertech nano ARC in zwei Ausführungen als Edition Roboter, weitere folgen.

Niemand würde einen Formel-1-Wagen auf der Landstraße fahren. Wieso sollte man also einen hochspezialisierten Prozessroboter für einfachste Applikationen einsetzen? Der neue KR Cybertech nano ARC HW Edition Roboter ist der Startpunkt einer Reise in eine effiziente Automatisierung – mit Kuka als zuverlässigem Partner. Der Hohlwellen-Roboter ist gemacht für einfaches Lichtbogenschweißen und damit der ideale Einstiegsroboter für Neukunden.

Weniger investieren, leichter automatisieren

Kuka setzt beim Edition Roboter auf das aktuelle Technologieportfolio, bestehend aus der jüngst überarbeiteten KR Cybertech nano Serie sowie der neuesten Steuerungsgeneration KR C5. Dazu gehört ebenfalls die passende Schweißsoftware, zum Beispiel Kuka.ArcTech Basic. „Statt Downsizing setzen wir auf Rightsizing“, erklärt Markus Hollfelder-Asam, Portfoliomanager bei Kuka. „Wir liefern mit der Edition Robotervariante einen technisch verlässlichen Roboter – reduziert, fokussiert, aber am Ende ein Kuka Original.“ Gerade für Kunden in hochdynamischen und preissensitiven Märkten, die am Beginn einer Automatisierung stehen, ist das ein Vorteil: Das angepasste Design des Edition Roboters bringt spürbar niedrigere Anschaffungskosten mit sich.

„Gewohnt hohe Kuka Qualität“

Der KR Cybertech nano ARC HW Edition Roboter ist für Traglasten von 6 Kilogramm ausgelegt und jeweils an Boden und Decke montierbar. Da es auch im Einstiegssegment unterschiedliche Anforderungen gibt, ist der Edition Roboter in zwei Varianten erhältlich: mit bis zu 1.440 Millimetern (ab Januar 2022) und 2.010 Millimetern Reichweite (folgt Ende 2022). Im Vergleich zur Standardausführung, die auf eine einseitig gelagerte 50-Millimeter-Hohlwellenhand setzt, bietet der Edition Roboter eine doppelseitig gelagerte Hohlwellenhand mit einem Durchmesser von 46 Millimetern und einer Wiederholgenauigkeit von 0,04 Millimetern. „Für Einstiegsapplikationen im Bereich Lichtbogenschweißen ist das genau richtig“, bestätigt Markus Hollfelder-Asam.

„Dabei war es uns besonders wichtig, die gewohnt hohe Kuka Qualität zu liefern. Das bedeutet: Die Hohlwellenhand unterstützt eine optimale Positionierung für den Schweißprozess und vermeidet zusätzliche Störkonturen. Außerdem bietet der Edition Roboter, wie in der Serie KR Cybertech nano üblich, einen wartungsfreien Kabelsatz.“ Industrieerprobte Qualität, die perfekt zu den globalen Anforderungen der Schweiß-Einstiegsapplikationen passt: Die Edition Robotertypen vereinen all das. Zunächst beginnt die Einführung mit dem KR Cybertech nano ARC HW Edition Roboter. Weitere Edition Robotertypen werden folgen.

weitere aktuelle Meldungen

 

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel