Produktion

OMRON und AWL bringen Cobot-Schweißzelle auf den Markt

zur Übersicht
OMRON und der Maschinenbauer AWL haben gemeinsam eine Cobot-Schweißzelle auf den Markt gebracht. | Bild: OMRON

OMRON, Experte in Sachen Industrieautomatisierung, und der Hightech-Maschinenbauer AWL haben sich zusammengeschlossen, um Qube, eine flexible Cobot-Schweißzelle, auf den Markt zu bringen. Die Zelle erleichtert es Unternehmen, das Schweißen kleiner Chargen zu automatisieren. Damit wird sowohl die Einführung neuer Produkte als auch die sichere Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen vereinfacht.

Die Cobot-Schweißzelle ähnelt einer Roboterschweißzelle. Bei letzterer handelt es sich um einen Roboter mit einem Schweißbrenner, der von vier Wänden umschlossen ist, sowie einem Drehtisch mit zwei Arbeitsseiten und einer Schweißrauchabsaugung. Im Falle der Cobot-Schweißzelle gibt es jedoch zwei wichtige Unterschiede: die Integration des manuellen Drehtisches und das Schweißen durch den kollaborativen Roboter (Cobot) von OMRON.

Dank der schnellen und einfachen Programmierung des Cobots ist kein Roboterprogrammierer erforderlich. Stattdessen kann ein zertifizierter Handschweißer den Cobot anlernen und programmieren. Ein Mitarbeiter aus der Fertigung kann anschließend den Produktionsprozess sicher fortsetzen, während das Fachwissen des Schweißexperten für weitere Projekte zur Verfügung steht. Die Maschine ist daher sehr gut geeignet, um mit derselben Zelle ein schnell wechselndes Produktsortiment zu schweißen.

Thomas Modderkolk, Business Developer bei AWL, erklärt: „Angesichts des zunehmenden Mangels an qualifiziertem Schweißpersonal ist die Cobot-Schweißzelle gerade für kleinere Produktionsunternehmen ideal. Durch die intelligente Systemintegration trägt AWL dazu bei, den Produktionsprozess effizienter zu gestalten.“

Zusammenarbeit schafft Stärke

Stephan Pruiksma, Innovation Manager bei OMRON Benelux, ergänzt: „Die Stärke des Menschen liegt in der Kreativität, während Maschinen besonders gut darin sind, monotone Arbeiten zu erledigen. Mit den Automatisierungslösungen von OMRON, etwa den Cobots, können sowohl Menschen als auch Maschinen diese Stärken voll zur Geltung bringen.“

Er fährt fort: „Durch die Kombination der Kenntnisse und Fähigkeiten unserer beiden Unternehmen ist ein Produkt entstanden, das den Bedürfnissen der Kunden in allen Bereichen gerecht wird. Während AWL über besonderes Fachwissen im Bereich Prozessverbesserung verfügt, liegt die Stärke von OMRON auf Komponentenebene. Gemeinsam können wir eine leistungsstarke und einzigartige Cobot-Schweißzelle anbieten, die die Produktivität und Sicherheit erhöht und Mitarbeiter effizienter macht.“

 

Verwandte Artikel