Update IoT4 Industry & Business

NCAB kauft sas electronics

zur Übersicht
Nach der Übernahme von Sas-electronics ist Anders Forsén, CFO von NCAB überzeugt: "Sas-electronics ist ein kleiner, aber gut geführter Händler von hochwertigen PCBs und ergänzt unser deutsches Geschäft sehr gut. Bild von Free-Photos auf Pixabay

Die NCAB Group hat heute eine Vereinbarung zum Erwerb von 100% der Firma sas-electronics bei Rohrbach, nahe München, getroffen. Sas-electronics ist ein Familienunternehmen, das Kunden in Deutschland und Österreich bedient und im Jahr 2020 einen Nettoumsatz von etwa 30 Mio. SEK hatte.

Sas-electronics bedient Kunden im HMLV-Segment (High Mix Low Volume), hauptsächlich im industriellen und medizinischen Bereich und hatte 2020 ein EBITA von 4 Mio. SEK.
Das Unternehmen hat 11 Mitarbeiter, davon 10 in Deutschland und 1 in Taiwan. Die Akquisition wird sich im Jahr 2021 positiv auf den Gewinn pro Aktie der NCAB Group auswirken. Es werden Synergien in den Bereichen Lieferanten, Zahlungsbedingungen und Fabrikmanagement erwartet.

Sas-electronics ist ein kleiner, aber gut geführter Händler von hochwertigen PCBs. Anders Forsén, CFO von NCAB ist überzeugt, dass Sas-electronics das deutsche Geschäft der NCAB Group sehr gut ergänzt:

“Deutschland ist ein großes Industrieland, in dem wir durch neue qualifizierte Mitarbeiter das Potenzial sehen, zu wachsen und neue Kunden zu gewinnen. Es ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie von NCAB, sich aktiv an der Konsolidierung des Marktes zu beteiligen. Sas-electronics wird mit NCAB Deutschland integriert.”

Sebastian Schmeller, Managing Director von sas-electronics sieht mit der Übernahme durch die NCAB Group langfristig einen noch besseren Zugang zu den technologisch exzellenten PCB-Fabriken und die Chance mit diesem großen Potential die Zusammenarbeit mit seinen Kunden weiter erfolgreich auszubauen. Auch für die Mitarbeiter von sas-electronics sieht Schmeller durch die Übernahme beste Möglichkeiten, sich in Zukunft weiterzuentwickeln.

Verwandte Artikel