Update MM Maschinenmarkt

„Deutsch-Österreichisches Technologieforum 2021“ | Technologien für nachhaltige Unternehmensstrategien

zur Übersicht
Das ursprünglich für Anfang März geplante „Deutsch-Österreichische Technologieforum 2021“ findet am Dienstag, 8. und Mittwoch, 9. Juni 2021 im Hilton Vienna Park statt. | Foto von Jonathan Borba von Pexels

Das ursprünglich für Anfang März geplante „Deutsch-Österreichische Technologieforum 2021“, das von der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) und Fraunhofer Austria veranstaltet wird, wird neu terminiert und findet nun am Dienstag, 8. und Mittwoch, 9. Juni 2021 im Hilton Vienna Park statt.

Das aufgetretene Coronavirus (Covid-19) und die damit verbundenen Beschränkungen im Event- und Reisebereich sorgten für eine Verschiebung des ursprünglich für Anfang März terminierten „Deutsch-Österreichischen Technologieforums 2021“ in den Juni 2021. Das Erfolgsformat der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) und der Fraunhofer Austria Research GmbH findet nun am 8. und 9. Juni 2021 im Hilton Vienna Park in Wien statt. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern eine einmalige Plattform zum Austausch mit CEOs und Experten aus der Wissenschaft. Eröffnet wird die Veranstaltung von Dipl. Wirtsch.-Ing. Hans Dieter Pötsch, Präsident der DHK und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen Aktiengesellschaft.

Durch das Programm beim 5. Deutsch-Österreichischen Technologieforum führt wieder Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer, Fraunhofer Austria Research.

Bereits zum fünften Mal organisiert die DHK das größte bilaterale Forum zum Thema Digitalisierung in Industrie und Handel. Unter dem Titel Technologien für nachhaltige Unternehmensstrategienreferieren Top-Redner aus Deutschland und Österreich wie der ehemalige Daimler-Vorstand und heutige Vize-Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften und Mitglied des Lenkungskreises der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (NPM), Prof. Dr.-Ing. Thomas Weber.  Wie uns die Coronakrise in eine klimaneutrale Wirtschaft führen kann, erläutert die Energieökonomin und Politikberaterin, Prof. Dr. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin.

Weitere hochkarätige Sprecher zu den Schwerpunktthemen Krisenresilienz, Glokalisierung, Circular Economy sowie Automatisierung und Künstliche Intelligenz im Juni 2021 sind: Axel Kühner (Greiner), F. Peter Mitterbauer (Miba), Uwe Scharf (Rittal), Thomas Schneider (Trumpf), Jochen Borenich (Kapsch BusinessCom), Stephan Sielaff (Lenzing) und Rainer Pascher (Fraunhofer) sowie Thorsten Hartmann (KTM).

Nutzen Sie die Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit hochrangigen Experten aus Industrie und Wissenschaft. Erfahren Sie von den Vortragenden, was Unternehmen tun müssen, um künftig besser auf Wirtschaftskrisen vorbereitet zu sein. Wie Globalisierung mit regionalen Auswirkungen der Coronakrise in Einklang gebracht werden kann und welche Technologien Energie- und Materialkreisläufe schließen können. Durch das Forum führt Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer, Fraunhofer Austria Research.

Mehr Informationen und Anmeldung

Seien Sie dabei und treffen Sie Entscheider aus deutschen und österreichischen Top-Unternehmen! Diskutieren Sie mit Wissenschaftlern und Unternehmern über Zukunftstrends in Sachen Digitalisierung und Industrie 4.0 und wie mit neuen Technologien die Wirtschaft von Morgen nachhaltig gestaltet werden kann.

Jetzt Tickets sichern – Early Bird bis 30. April 2021
#technologieforum2021

Ermäßigungen gibt es für Mitglieder der DHK, FMTI, VÖSI, CEC TU sowie Partner von Siliconalps und Leitbetriebe Austria.

Rückblick: Das war das „Deutsch-Österreichische Technologieforum 2019“

Veranstaltungsort

Hilton Vienna Park
Am Stadtpark 1
1030 Wien

„Dinner-Night der Innovationen“, 8. Juni 2021
18 bis 21 Uhr

„Technologieforum“, 9. Juni 2021
8:30 bis 19 Uhr

Verwandte Artikel