Update MM Maschinenmarkt

Control 2020 startet heute digital

zur Übersicht
Die Control 2020, Weltleitmesse für Qualitätssicherung ist ab heute und ohne Zeitlimit weltweit 24 Stunden und 7 Tage die Woche digital verfügbar.

Die Control 2020, Weltleitmesse für Qualitätssicherung ist ab heute und ohne Zeitlimit weltweit 24 Stunden und 7 Tage die Woche digital verfügbar. In attraktiven, digitalen Showrooms präsentieren die Austeller hier übersichtlich und kompakt die Messehighlights und Produktinnovationen 2020, die sie heuer nicht live zeigen konnten.

„Im Grunde bringt die Absage unsere gesamte Jahresplanung durcheinander“, so Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech GmbH, Hersteller von Motion-Control und Positionierungssystemen. „Die Control-Virtuell kommt uns sehr entgegen, um unsere Fachkommunikation doch noch an das Fachpublikum herantragen zu können“. Für zahlreiche ausstellende Unternehmen ist die Control die wichtigste Messe im Jahr, das virusbedingte Messedefizit dementsprechend groß. Deshalb haben die Messemacher von Schall die Control-Virtuell ins Leben gerufen. In attraktiven, digitalen Showrooms präsentieren die Austeller der 34. Control nun an einem digitalen Marktplatz übersichtlich und kompakt die Messehighlights und Produktinnovationen 2020. Mit der thematisch fokussierten Suchmaschine kann die Fachwelt die gewünschten Informationen über die Messenomenklatur perfekt selektieren. So stehen die News zu den Weltpremieren, Produktinnovationen und Dienstleistungen der QS-Anbieter in der neuen Control-Virtuell branchenoptimal strukturiert in digitaler Pole-Position. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Firma Schall eine Möglichkeit geschaffen hat, dem interessierten Besucher eine Alternative zur leider ausgefallenen Messe anzubieten. Die Plattform bietet eine hervorragende Möglichkeit das Angebot der Aussteller 2020 zu sichten, um dann bei Bedarf mit den entsprechenden Herstellern Kontakt aufnehmen zu können.“, konstatiert Detlef Ferger Bereichsleitung Vertrieb der Werth Messetechnik GmbH, Hersteller von Koordinatenmesstechnik und industrieller Computertomografie.
Durch den Link in die interaktiven Hallenpläne der annullierten Control 2020 bleibt der Blick auf die realen Größenverhältnisse des Messeangebotes gewahrt und es wird gleichzeitig ein Ausblick auf das virtuelle Messeevent im kommenden Jahr geboten.

Nachhaltiger Technologie-Treffpunkt

„Gerade in diesen herausfordernden Zeiten spielen Lösungen im Produktionsprozess mit großer Wirkung auf die Stückkosten eine große Rolle. Effiziente Prozesse ermöglichen es zudem, die lokale Wertschöpfung zu stärken und sich von fragilen Lieferketten unabhängiger zu machen. Mit der virtuellen Control Messe können wir unsere neuesten Lösungsansätze im passenden Umfeld präsentieren und so für unsere Kunden und Partner sowie für neue Control-Besucher einen Technologie-Treffpunkt bieten“, freut sich auch Rainer Lotz, President EMEA, des global Players Renishaw über die neuen Möglichkeiten der Control.
Die global führende Veranstaltung für Qualitätssicherung ist seit jeher Treiber technischer und ökonomisch zielführender Entwicklungen in der industriellen Messtechnik, der Werkstoffprüfung, der Analysegeräte und Optoelektronik sowie kompletter intelligenter QS-Systeme samt umfassenden Services. Die Qualität des Fachpublikums wird von den Messeteilnehmern als außergewöhnlich hoch genannt. Mit der Control-Virtuell können sich die Interessenten noch effektiver vernetzen, informieren und inspirieren, um effizient Wege für die bevorstehenden QS-Herausforderungen der industriellen Fertigung zu identifizieren. Ein weiteres Thema ist dabei die Nachhaltigkeit im Sinne des Klima- und Umweltschutzes, welcher fest mit den Werten der Industrie 4.0 verbunden ist. Die Produkte und Projekte dazu werden von den Ausstellern ebenfalls in der Control-Virtuell ausgerollt, um auch hier Orientierung zu bieten.

Next Level praxisorientierter QS-Lösungen ist virtuell

Connectivity wird in der Messewelt von Schall immer mehr zur gelebten Praxis. „Die Control-Virtuell bietet den Ausstellern gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr einen hohen Nutzen bei vergleichsweise geringem Aufwand. Um virtuell zu präsentieren, lädt der Aussteller einfach die ohnehin für die Messe verfügbaren Informationen in den gängigen Datenformaten hoch. Diese werden automatisch über das CMS vernetzt. Mit dem neuen virtuellen Zusatzangebot, das wir laufend erweitern, erreichen wir schnell und unkonventionell das nächste Level praxisorientierter Lösungen für den technologischen Wandel. Wir sorgen so weiterhin für nachhaltigen Erfolg in der QS-Landschaft, ab sofort auch im virtuellen Messeformat. Schall macht Messen für Märkte, für reale Märkte.“, erläutert Messechefin Bettina Schall.
„Die Control-Virtuell kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, denn die Messeteilnehmer benötigen einen konzentrierten Markt für ihr Angebot 2020.“ ergänzt Fabian Krüger, Projektleiter der Control. „Statt pseudorealistische digitale Messestände kostenintensiv aufbauen zu lassen, haben wir uns für ein schickes Dashboard-Design entschieden. Das kommt gut an. Ergänzende interaktive Features wie Webcasts, Chats und eigene Matchmakings werden aktuell ausgearbeitet und in Kürze hinzugefügt.“
Den persönlichen Dialog von Mensch zu Mensch wird die Control-Virtuell jedoch definitiv nicht ersetzen. Nicht nur die QS-Branche ist erleichtert, wenn im nächsten Jahr wieder Kunden direkt eingeladen und auch spontan wertvolle persönliche Kontakte geknüpft werden können. Das enorme Branchenspektrum will in seinen vielfältigen technischen Funktionen real vorgeführt und per individueller Erfahrungen live ausgetauscht werden können.

weitere aktuelle Meldungen


Quelle: P. E. Schall GmbH & Co. KG
Aerotech GmbH Bettina Schall Connectivity Control-Virtuel Detlef Ferger Fabian Krüger Industrie 4.0 Koordinatenmesstechnik Norbert Ludwig P. E. Schall GmbH & Co. KG Rainer Lotz renishaw Weltleitmesse für Qualitätssicherung Werth Messetechnik GmbH

Verwandte Artikel