Update MM Maschinenmarkt

Instandhaltungstage 2020 stellen die Frage: Zurück in die Zukunft?!

zur Übersicht
Unter dem Motto: "Instandhaltung: Zurück in die Zukunft?!" diskutieren Praktiker und Experten im Rahmen der Instandhaltungstage 2020 von 31.3 bis 2.4 in Salzburg.

Eine moderne Instandhaltung ist das Rückgrat jedes anlagenintensiven Unternehmens. Im Spannungsfeld von steigendem Kostendruck, Anlagenzuverlässigkeit, Substanzerhaltung und Fachkräftemangel scheinen digitale Technologien als Heilsbringer. Die Zukunft ist jetzt. Doch wer jetzt nicht die richtigen Hebel betätigt, bleibt auf der Strecke. Unter dem Motto “Instandhaltung: Zurück in die Zukunft?!” diskutieren Praktiker und Experten im Rahmen der INSTANDHALTUNGSTAGE 2020 von 31.03. bis 02.04.2020 in Salzburg zukunftsweisende Fragestellungen, bewährte Technologien und erprobte Methoden.

Techniker und Verantwortliche aus produzierenden Unternehmen treffen auf Experten aus Forschung und Qualifikation, sowie Dienstleister und Produktanbieter zum Netzwerken und Austauschen. An den ersten beiden Tagen stehen Fachtrainings auf der Agenda mit Programmpunkten wie “Optimierte Instandhaltungsprozesse durch Digitalisierung / Industrie 4.0″ oder “Condition Monitroing in der Automatisierung – praktische Umsetzung”. 

Am 2. April ist der Eintritt zum Kongress kostenfrei. Es erwarten die Besucher neben der Fachausstellung interessante Vorträge wie zB. gleich zum Auftakt “Instandhaltung: Zurück in die Zukunft?!” von Andreas Dankl, Dankl+Partner.

Mehr Informationen & Anmeldung:  www.instandhaltungstage.at

Das Programm aller drei Tagen finden Sie hier direkt auf der Seite der Veranstalter.

Weitere aktuelle Meldungen


Quelle: Instandhaltungstage
Digitalisierung Industrie 4.0 Instandhaltung

Verwandte Artikel