News MM Maschinenmarkt

Smart Automation Linz | Sinneswahrnehmungen

zur Übersicht
Das Produktportfolio von Pilz ist umfangreich und auf der Smart geht es unter anderem und sichere Sensoriklösungen.

Auf der diesjährigen Smart Automation in Linz steht bei Pilz die sichere Sensorik im Mittelpunkt: Das Automatisierungsunternehmen zeigt Komponenten und Komplettlösungen für die vielfältigsten Sensorik-Anwendungen in Aktion.

Die Pilz Smart Factory macht auf der Messe sichere Sensorik erlebbar. Die modular aufgebaute Produktionslinie wurde nochmals erweitert und demonstriert Industrie 4.0 in der praktischen Anwendung: Dank dezentraler Steuerungsintelligenz, mobiler Service Robotik, intelligenter Diagnose und Visualisierung sowie Cloudanbindung lassen sich verschiedene Produkte in Losgröße 1 fertigen – Security inklusive.

Zentrale Aufgaben übernimmt dabei die sichere Sensorik: von der klassischen Flächen- und Raumüberwachung sowie Absicherung von Schutztüren oder Mensch-Roboter-Kollaborationen bis hin zu neuen Anwendungen wie Qualitätskontrolle, Diagnose oder Bedienung von Maschinen.

>>> DOWNLOAD | Whitepaper Sicherheit

Der sichere Betrieb in der Smart Factory ist letztlich nur gewährleistet, wenn die entsprechenden Daten zuverlässig übertragen werden. Dabei gilt: Sicherheitsmaßnahmen dürfen die Produktivität von Maschinen und Anlagen nicht beeinträchtigen. Das erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise in puncto Safety und Security.

Im Whitepaper Security haben Experten von Pilz zentrale Aspekte von Security zusammengetragen und stellen Lösungsansätze für die Praxis vor.

>> Das Whitepaper steht hier kostenlos zum Download bereit.

Mit der Komponente zum modularen Schutztürsystem.

Intelligente und wirtschaftliche Lösungen entstehen aus der Verbindung von Einzelkomponenten zu Systemen: Mit dem modularen Schutztürsystem zeigt Pilz in Linz individuelle Lösungen für die Schutztürabsicherung, die im Fehlerfall zudem eine schnelle Diagnose ermöglichen. Die dynamische Schaltmatte PSENmat bietet Überwachung und Bedienfunktion durch virtuelle Taster in nur einem Gerät. Die produktive Flächenüberwachung übernimmt der Sicherheits-Laserscanner PSENscan.

Lichtgitter PSENopt II.

In Linz stellt Pilz die aktuellen Varianten der Lichtgitter PSENopt II vor. Mit einer Schutzfeldhöhe von bis zu 1.500 mm eignen sie sich neben Finger- und Hand-Schutz nun auch für den Körperschutz bis zur höchsten Sicherheitskategorie PL e. Dank Schockbeständigkeit von 50 g sind PSENopt II äußerst robust gegen Schock, Vibration und Kollision. Reichweiten von bis zu 50 Meter und eine einfache Diagnose über LEDs sorgen zusätzlich für eine wirtschaftliche Überwachung von Gefahrenbereichen.

Sicheres Radarsystem.

Pilz zeigt auch das neue Partnerprodukt LBK-System und erweitert damit das Sensorikportfolio mit Unterstützung von Radartechnologie. Radartechnologie ist unempfindlich gegenüber widrigen Einflüssen wie Staub, Schmutz, Regen, Licht, Funkenflug oder Erschütterungen. Damit ist die sichere Schutzraumüberwachung von Pilz auch bei rauen Einsatzbedingungen gegeben.

Auch das Schulungsangebot wird erweitert und bietet seit kurzem die Qualifizierung zum CECE – Certified Expert in CE Marking. Die internationale, von TÜV Nord zertifizierte Qualifizierung vermittelt das notwendige Wissen, um CE-Kennzeichnungen an neuen, bestehenden oder veränderten Maschinen vorzunehmen.

Internationale Konformitätsbewertung.

Wer Maschinen in die USA verkauft, muss alle notwendigen Vorgaben erfüllen, um einen reibungslosen Ablauf der Betriebserlaubnis zu gewährleisten. Im Rahmen der Messe präsentiert Pilz die neuen Dienstleistung IC USA und berät Hersteller bzw. Exporteure bei der Einhaltung aller Vorgaben zur USA-Konformität bis hin zur Abnahme durch lokale US-Behörden.

Norm EN 14118: die richtige Implementierung.

Nach mehreren Jahren als ISO/TS und Norm-Entwurf wurde die EN 1037 nun durch die EN 14118 ersetzt. Die Maschinensicherheitsexperten von Pilz beraten in Linz über die korrekte Anwendung und Umsetzung des unerwarteten Anlaufs. Pilz bietet eine eigene Hotline für Normen, Gesetze und Richtlinien. Zu Geschäftszeiten sind die Maschinensicherheits-Experten von Pilz unter der eigens eingerichteten DW 555 zu erreichen.

Pilz Österreich feiert heuer sein 50-jähriges Jubiläum.

Zu guter Letzt feiert Pilz in diesem Jahr ein Jubiläum: Pilz Österreich wurde 1969 im Rahmen der ersten Expansionsphase von Pilz gegründet und kann heuer im November sein 50-Jähriges Bestehen als Botschafter der Sicherheit zelebrieren. Dieses Jubiläum wird auch im Rahmen der Smart Automation in Linz würdig begangen.


Quelle: Pilz

Verwandte Artikel