News MM Maschinenmarkt

SMART-Fachbeirat | Klares Votum für Linz und REED

zur Übersicht
Die Messe in Wien wurde gleich genutzt, um die weitere Entwicklung sowie die next steps im heimischen Fachmessegeschehen zu beraten.

Vor kurzes gingen Wien wieder SMART und Intertool über die Bühne. Neu in diesem Jahr gab es mit der C4I eine neue Messe in der Messe. Mit mehr als 450 Ausstellern präsentierte sich die Messe als Österreichs bedeutendste Branchenplattform für die Industrie. Noch während der Messe, trat am Mittwoch, den 16. Mai, die SMART Automation-Fachbeiratsrunde zusammen um über die Zukunft zu beraten.

Während am Wiener Messegelände Aussteller aus In- und Ausland um Besucher und Aufmerksamkeit buhlten trat der SMART-Fachbeirat im Hintergrund zusammen. Es galt zum einen zu entscheiden, welche Messegesellschaft in Zukunft die Veranstaltung unter der Marke SMART durchführt und ob es sonstige Änderungen im SMART-Umfeld geben sollte. Die im Fachbeirat vertretenen Unternehmen votierten einstimmig dafür, auch in weiterer Zukunft exklusiv mit Reed Exhibitions als Messeveranstalter zusammenzuarbeiten, wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde. Eine Entscheidung, die offenbar keine war. Armin Pehlivan (BECKHOFF) etwa sagt: „Wenn bei einem Rennen nur ein Teilnehmer teilnimmt, in diesem Falle Reed Exhibitions mit der SMART Automation, dann ist es sehr offensichtlich, dass dieser Teilnehmer gewinnt.”

Marcus Schellerer, Geschäftsführer von Rittal sieht in Reed Exhibitions aufgrund des internationalen Backgrounds und der zukunftsorientierten Denkweise den Garant für eine positive Entwicklung der Marke SMART. Schellerer weiter:

„Die Marke SMART Automation Austria hat sich in den letzten Jahren zu DER Plattform für industrielle Automatisierung entwickelt und kann sehr gute Zukunftskonzepte vorweisen.”
(Marcus Schellerer, GF Rittal Österreich)

Somit wird vom 14. bis 16. Mai 2019 im Design Center Linz wieder wie gewohnt und geplant die SMART Automation durchgeführt. Am Platzangebot für Aussteller und an verkehrslogistischen Verbesserungen wird gearbeitet. Das betrifft die Parkmöglichkeiten und Shuttledienste.

Damit wird gleichzeitig den Bestrebungen eines alternativen Anbieters, in diesem Zeitfenster eine thematisch ident gelagerte Fachmesse zu etablieren, eine klare Absage erteilt.


Quelle: Reed Exhibitions

Verwandte Artikel