News MM Maschinenmarkt

Leistungsfähige Längen- und Winkelmesssysteme mit Schnittstellenvielfalt

zur Übersicht
Auch in modernen Operationssälen wird die aktuelle Sensoren-Generation von AMO eingesetzt

Die aktuelle Generation der absoluten und inkrementellen Längen- und Winkelmesssysteme von AMO verfügt über verbesserte Performance und Auflösung bei reduziertem Montageeinfluss auf die Messgenauigkeit. Möglich macht das die weiterentwickelte Elektronik der Abtastköpfe.

Die Längen- und Winkelmesssysteme von AMO haben eine optimierte Auswerte-Elektronik erhalten
Die Längen- und Winkelmesssysteme von AMO haben eine optimierte Auswerte-Elektronik erhalten

Die Automatisierung Messtechnik Optik GmbH (AMO) hat alle Abtastköpfe mit einer neuen Auswerte-Elektronik versehen. Sie bieten damit eine Positionsabweichung von weit unter 1 Mikrometer innerhalb einer Signalperiode über den gesamten Temperaturbereich und auch unter Ausnutzung der Montagetoleranzen. Darüber hinaus verfügen die Sensoren über die neuen absoluten Schnittstellen EnDat 2.2, Mitsubishi und Yaskawa, inkrementelle Schnittstellen (1Vpp bis zu 20/ μm, TTL bis zu 0,05 μm) sowie serielle Schnittstellen.

Hohe Auflösung und beste Signalqualität

Auch die Laufruhe bei Direktantrieben hat sich durch die weiter optimierte Signalqualität der Längen- und Winkelmesssysteme verbessert. Ein drastisch reduziertes Signalrauschen aufgrund optimierter, automatischer Signalkompensation (Amplitude, Offset und Phase) sorgt für eine höhere Regeldynamik der Messsysteme. Zudem sind mit der neuen Generation höhere Auflösungen von bis zu 0,05 µm bis zur maximalen Drehzahl von bis zu 26.000 U/min realisierbar.

Die inkrementellen und absoluten Winkelmesssysteme von AMO mit der neuen Auswerteelektronik eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, z.B. in Werkzeugmaschinen, der Automatisierung oder Medizintechnik
Die inkrementellen und absoluten Winkelmesssysteme von AMO mit der neuen Auswerteelektronik eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, z.B. in Werkzeugmaschinen, der Automatisierung oder Medizintechnik

Das Messsystem erreicht eine Wiederholgenauigkeit von unter einem Mikrometer bzw. unter einer Winkelsekunde. Bei den rotativen Abtastköpfen lassen sich die Drehzahlen für hochgenaue Anwendungen sogar verdoppeln. Die aktuelle Sensoren-Generation von AMO ist mechanisch und elektrisch voll kompatibel zu bisherigen Längen- und Winkelmesssystemen.


Quelle: AMO GmbH

Verwandte Artikel