Im Gespräch MM Maschinenmarkt

Warum das Internet der Dinge (IoT) nicht ohne Menschen auskommen wird

zur Übersicht
Gast-BLOG-Beitrag Dr. Kleinkes

IoT ist seit Jahren ein Buzzword, das Technologen und Marketers treibt und in immer mehr Anwendungen zu finden ist. Produkte erzeugen Daten und die werden zum Teil im Marketing automatisch weiterverarbeitet. Man kann damit dem Kunden zielgenau Serviceangebote machen. Marketing Automation heißt das zugehörige Klingelwort und bei der Diskussion mit Industrieunternehmen haben wir im Marketingworkshop gewitzelt, dass dann im Zusammenspiel mit künstlicher Intelligenz die Einkäufer auch noch automatisiert werden und sich auch im Marketing nur noch Maschinen unterhalten – Westworld läßt grüßen (http://www.tcm.com/tcmdb/title/2748/Westworld/). Auf der deutschen Messe für digitales Marketing, der DMEXCO in Köln (http://dmexco.de), war IoT im Zusammenspiel mit Marketinganwendungen ein Thema. Ich habe dort auf einem Messestand einfach mal nachgefragt, warum sich die Experten für digitales Marketing „die Füße plattstehen“. Antwort: Es sei ganz wichtig direkt mit den Menschen zu kommunizieren.

Prof. Dr. Uwe Kleinkes, ist Professor für Technologiemarketing an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Ihn beschäftigt vor allem die Thematik wie die Digitalisierung das Marketing verändert. www.kleinkes.net

Technologiemarketing

Verwandte Artikel