ctrlX AUTOMATION für sicheres Reifenhandling in vernetzter Fertigung

Neue Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth erfüllt alle Anforderungen für den Einsatz in der Reifenindustrie.
Neue Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth erfüllt alle Anforderungen für den Einsatz in der Reifenindustrie.

Neue Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth erfüllt alle Anforderungen für den Einsatz in der Reifenindustrie.

Reifenhersteller suchen nach Automatisierungslösungen, die sich nahtlos in ihre IT-Systeme einfügen, gleichzeitig aber Schutz vor Hackerangriffen und Datendiebstahl bieten. Die neue Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth erfüllt diese Anforderungen, ist zudem extrem kompakt und auf die rauen Umgebungsbedingungen in der Reifenfertigung ausgelegt.

ctrlX AUTOMATION ist die erste Automatisierungsplattform, die ausdrücklich für vernetzte Anwendungen und den Einsatz im Internet der Dinge (IoT) entwickelt wurde. Sie nutzt das umfangreiche Ökosystem von EtherCAT für die Feldkommunikation und fügt sich mit mehr als 30 direkten Verbindungsmöglichkeiten zur IT und IoT in vernetzte Umgebungen ein. So kommuniziert sie auch über OPC UA und MQTT mit MES- und ERP-Systemen.

Die gesamte Automatisierungsplattform ist Secure by Design und entspricht den IT-Sicherheitsstandards nach IEC 62443. Die System-Software bietet einen erhöhten Schutz vor Viren und Trojanern. Eine integrierte Firewall ermöglicht die verschlüsselte Übertragung von Daten durch VPN sowie sichere Remote-Services. Über das ctrlX Device Portal von Bosch Rexroth können Anwender alle intelligenten Komponenten von ctrlX AUTOMATION zentral verwalten und ortsunabhängig Security-Updates sowie neue Funktionen installieren. Im Secure Production Mode maximiert das System die Produktivität durch rückwirkungsfreie Updates von beispielsweise IoT-Funktionen während des Produktionsprozesses.

Erste Anwender, unter anderem in der Reifenindustrie, starten bereits die Integration der im Vergleich zur Vorgängergeneration um bis zu 50 Prozent kompakteren Antriebe in ihre Anlagen. Bei großen Portalen für das Stapeln von Reifen fahren diese in Schaltschränken mit. Durch die neue Kompaktheit wird der konstruktive Aufwand in der Mechanik reduziert und das geringe Gewicht führt im täglichen Betrieb bei jeder Bewegung zu Energieeinsparungen. Die vollständig im Antrieb integrierte Steuerung ctrlX CORE beansprucht keinen zusätzlichen Bauraum.

Sowohl die Antriebe ctrlX DRIVE als auch die Steuerung ctrlX CORE haben die Eignung für den Einsatz in der Reifenfertigung nachgewiesen. Die Ergebnisse des Mischgastests entsprechen der Beständigkeit von 10 Jahren der Klasse G3 (aggressiv) der ANSI/ISA 71.04-2013.

weitere aktuelle Meldungen