SAP Partner NETCONOMY eröffnet in Wien weltweit erstes Partner AppHaus

Martin Barzauner, Geschäftsführer NETCONOMY, stellt das SAP Partner AppHaus vor.
Martin Barzauner, Geschäftsführer NETCONOMY, stellt das SAP Partner AppHaus vor.

Das internationale SAP AppHaus Network wächst: Nach fünf SAP AppHaus-und acht Partner AppHaus-Niederlassungen – darunter Palo Alto im Silicon Valley, New York und Berlin – eröffnet der SAP Partner NETCONOMY das erste Partner AppHaus Österreichs auf dem aufstrebenden Austria Campus in Wien Leopoldstadt.

Der „CX Innovation Hub Vienna“ getaufte Standort ist zugleich auch das weltweit erste SAP Partner AppHaus mit Fokus auf Innovationen im Bereich des Kundenerlebnisses, der sogenannten Customer Experience (CX). Der 300 Quadratmeter große Kreativbereich liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu SAP Österreich. Er bietet Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit SAP und NETCONOMY einzigartige Ideen für ein optimiertes Kundenerlebnis zu entwickeln. Neue Lösungen werden unter anderem in Design Thinking-Workshops erarbeitet, in denen Unternehmen echte Prototypen entwickeln und die Lösung dadurch greifbar machen. Ebenso setzt NETCONOMY auf Initiativen rund um SAP C/4HANA und die Business-Technologie-Plattform von SAP, um Unternehmen die Vorteile von CX-Innovationen zu vermitteln.

„Willkommen als neuestes Mitglied unserer AppHaus Familie – es freut mich besonders, dass Wien sich zu einer Drehscheibe in Sachen CX entwickelt und auch als erste Anlaufstelle für Kunden aus der CEE-Region zur Verfügung steht“, sagte Andreas Hauser, Senior Vice President SAP AppHaus Network, am 14. November bei der Präsentation vor Medienvertretern. „Mit dem CX Innovation Hub können wir unseren Kunden umfassende Erfahrungen bieten: Das Erleben von Technologie und von Möglichkeiten für das Business in unserem SAP Customer Experience Center bis hin zu angreifbaren Lösungen mit Fokus auf Customer Experience im nahen AppHaus, die mit unserem Partner NETCONOMY erarbeitet werden“, erklärte Christoph Kränkl, Geschäftsführer von SAP Österreich, während seiner Eröffnungsrede. Auch für den SAP-Partner NETCONOMY ist der Aufbau dieser wertvollen Innovationsplattform ein wichtiger Meilenstein. „Mit der Eröffnung des AppHaus setzten wir den nächsten Schritt, um als starker CX-Innovationspartner unsere Kunden erfolgreich in ihrer digitalen Transformation zu begleiten. Gleichzeitig steigern wir damit unser Engagement, vertrauensvolle und langfristige Beziehungen zu Kunden und Partnern aufzubauen“, erläuterte NETCONOMY-Geschäftsführer Martin Barzauner die Ziele.

Best Practice von Levi’s Jeans macht Customer Experience greifbar

Im Rahmen der Eröffnung wurde mittels Impulsstatements, Showcases und Design Thinking-Workshops demonstriert, wie Technologie und Empathie im Zusammenspiel ein verbessertes Kundenerlebnis für den Endverbraucher schaffen können. Josef Grabner, Chief Innovation & Growth Officer von NETCONOMY, verdeutlichte dies anhand der neuen PocketStylist-App von Levi’s, die der Jeans-Weltmarktführer gemeinsam mit den SAP Customer Experience Labs und NETCONOMY umsetzt. Betritt ein Kunde den Levi’s Store und erteilt sein Einverständnis, kann sich der Verkaufsberater über die PocketStylist-App mit dem Kunden vernetzen, dessen Style-Präferenzen einsehen oder die Shopping-Historie beziehen, um eine individuellere Beratung zu bieten. Zudem ermöglicht diese App den Kunden, die Labels der Jeans zu scannen und so weitere Informationen zu den Modellen abzufragen, oder aber auch direkt aus der Umkleidekabine beim Berater andere Größen und weitere Modelle zum Anprobieren anzufordern. „Durch den durchgängig vernetzten Beratungsprozess eröffnet die PocketStylist-App völlig neue Ansätze im Service, ermöglicht Cross- und Upselling und stärkt sowohl die Kundenbeziehung als auch die Kundenloyalität“, so Grabner.

„Das Business der Zukunft hat Gefühle“

Hintergrund der Fokussierung auf das Kundenerlebnis ist der Wandel des Geschäftslebens in Richtung „Experience Economy“. Kunden können über immer mehr analoge und digitale Kanäle mit Unternehmen und Marken in Kontakt treten und erwarten sich an allen Kontaktpunkten einen optimalen Service. „Das Business der Zukunft hat Gefühle“, erklärte Steffen Lange, Vice President für Customer Experience bei SAP Österreich, in seinem Impulsstatement: „Voraussetzung ist, den Kunden und Mitarbeitern ein hohes Maß an Empathie entgegenzubringen und die Emotionen, Wünsche und Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Unternehmen stehen dabei vor der Herausforderung, die Datensilos der einzelnen Kommunikationskanäle aufzubrechen und die Daten zu verknüpfen, um auf allen Kanälen großartige und nachhaltige Kundenerlebnisse zu schaffen und am Ende des Tages von zufriedenen Kunden Fünf-Sterne-Bewertungen zu bekommen.“

Details zum AppHaus „CX Innovation Hub Vienna”:

– Standort: Austria Campus 6, Stiege 3, 7. Stock
– Größe: Ca. 300m², Raumhöhe: 5,5 Meter
– Flexible Raumgestaltung durch mobile Möbel – z.B. Dancing Walls
– Innovatives Möbelkonzept zur Förderung des Out-of-Office-Gefühls
– Offener Raum (Loft) inklusive Teeküche, Lounge, Galerie und Workshop-Space mit der Möglichkeit einer flexiblen Raumtrennung
– Zwei geschlossene Meetingräume zu den Themen „Nature Retreat“ & „Idea Factory“
– Nischennutzung für Stand-up Brainstorming-Sessions
– Flexibles IT- und Medientechnik-Konzept
– Hochmodernes Licht- und Akustikkonzept

Weitere Informationen zum neuen AppHaus finden Sie auf der Website des CX Innovation Hubs.

Einen interaktiven 3D-Panoramablick der Räumlichkeiten finden Sie hier.