Universal, smart, easy | Mehr über IO-Link erfahren

Am 1. Oktober 2019 findet zum ersten Mal das „IO-Link Forum Österreich“ statt. Maschinen- und Anlagenbauer, Konstrukteure und Instandhalter werden sich an diesem Tag im Österreichischen Papiermachermuseum Laakirchen einfinden um „einen Systemüberblick zu IO-Link“ zu bekommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie universal ist IO-Link? Wie smart? Und: Wie easy kann man IO-Link einsetzen? Das sind die drei zentralen Fragestellen um die das IO-Link-Forum Österreich aufgebaut ist. Die IO-Link Firmengemeinschaft Österreich stellte ein Vortragsprogramm auf die Beine, das einen Blick in sehr viele Praxisbereiche wirft. Ziel ist es, interessierten Unternehmen Basiswissen und einen Überblick zum Thema „IO-Link“ zu vermitteln, so der Veranstalter.

Praxiswissen und IO-Link-Expertise

IO-Link ist die erste, weltweit standardisierte Technologie (IEC 61131-9) zur Kommunikation mit Sensoren und Aktoren unterhalb der Feldbusebene. (mehr dazu: „IO-Link im Durchblick“) Als offene Technologie schafft IO-Link neue Lösungsmöglichkeiten für Maschinenbauer, Systemintegratoren und Anlagenbetreiber. Auch führende Gerätehersteller der Fertigungsautomatisierung unterstützen IO-Link und bieten bereits eine große Gerätevielfalt ab. Welche Lösungsmöglichkeiten das sind und welche Vorteile sich konkret für die Anwender ergeben, beantworten die Vortragenden und Aussteller an diesem Gipfeltreffen, der IO-Link-Experten.

Aussteller des IO-Link-Forum 2019:

“Die IO-Link Technologie ist relativ neu, doch die Anzahl der eingesetzten Produkte mit IO-Link-Schnittstelle wächst rapide. Der Kommunikationsstandard bietet viele Vorteile, schafft neue Anwendungsmöglichkeiten und zahlt auf wichtige Themen ein wie das Industrial Internet of Things (IIOT),” erklärt Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich.  Und weiter: “Als kompetenter Partner für Automatisierungslösungen mit IO-Link freuen wir uns auf den spannenden Austausch mit den Forum-Teilnehmern.”

Die Aussteller, führende Sensor-, Aktor- und Steuerungskomponentenhersteller, sind allesamt Teil der IO-Link-Community. Ihre Geräte, Lösungen und Kompetenzen präsentieren in Laakirchen (alphabetisch gereiht): Balluff, Beckhoff, Buxbaum, ETA, Festo, ifm, Pepperl+Fuchs, Phoenix Contact, Routeco, Schunk, Sensopart, Sick, Siemens, Turck, Wago, Werma, Murrelektronik und Weidmüller.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Verein F-AR Förderung der Automatisierung und Robotik. Wenn auch Sie bei der Veranstaltung dabei sein möchten, können Sie sich unter dem Anmeldelink des IO-Link-Forum Österreich online kostenlos registrieren.