Photonik-Talente im Messefokus

Die Anzahl der Innovationen von neuen Playern in der Photonikbranche wächst von Jahr zu Jahr. Damit Start-Ups ihre Chancen auf dem Markt weiter verbessern können, bietet die Weltleitmesse LASER World of PHOTONICS von 24. bis 27. Juni eine ideale Plattform: Innovative Ideen, Prototypen und Produkte junger Unternehmen treffen mit einem breiten, internationalen Publikum von Industrievertretern zusammen. Auch Studenten und Jungingenieure finden auf der Messe ein Programm.

Junge Unternehmen aus acht Ländern haben ihre Bewerbungen für den diesjährigen Start-Up Award eingereicht. Die Einreichungen werden nun von einer hochkarätigen Jury bewertet, die sich aus Wissenschafts- und Industrievertretern zusammensetzt. Messebesucher können hautnah dabei sein, wenn die Finalisten um den Sieg pitchen und das Sieger-Unternehmen gekürt wird (25. Juni, ab 10:30 Uhr im Photonics Forum). Die Auszeichnung wird in Kooperation mit dem britischen Verlagshaus Europa Science vergeben. Neben dem mit 5.000 Euro dotierten Award gibt es für Start-Ups noch eine weitere, gezielte Möglichkeit, Kapital zu erlangen: Das European Photonics Venture Forum (26. und 27. Juni). Organisiert wird die Veranstaltung von TechTour, Photonics 21 und ActPhast sind Partner des Events. 30 Start-ups werden von einer aus Branchenexperten bestehenden Jury für eine Teilnahme am Photonics Venture Forum ausgewählt. Zur Jury gehören unter anderem Vertreter von Bosch, Trumpf und Zeiss. Während des Venture Forums haben die Start-Ups die Möglichkeit, sich vor internationalen Investoren und Venture Capitalists zu präsentieren. Darüber hinaus profitieren sie von einem speziellen Mentoring-Kurs und können One-To-One Meetings mit allen Teilnehmern des Forums vereinbaren.

Photonik-Talente beim Make Light Makeathon treffen

Mit dem Voranschreiten der Industrie 4.0 wird der Bedarf an Photonik-Kräften weiter steigen. Die LASER World of PHOTONICS bietet mit dem 24-stündigen MAKEATHON am 25. und 26. Juni in der Halle B2 eine optimale Gelegenheit, um Photonik-Talente und die digital-affinen Macher von morgen kennenzulernen. Bei diesem Wettbewerb treten Studenten und Jungingenieure an, um aus Ideen Prototypen zu kreieren. Der Makeathon findet nach einer erfolgreichen Premiere zur LASER World of PHOTONICS 2017 nun bereits zum zweiten Mal statt, Partner sind ITQ, Conrad Elektronik und seit diesem Jahr neu Infineon, unterstützt wird der Talentewettbewerb auch wieder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Make Light-Initiative. Mit der Veranstaltung bietet sich Recruitern in München eine lebendige Ergänzung zur Karriereberatung – ebenfalls in Halle B2 – die in Zusammenarbeit mit der Beratungsgruppe Wirth + Partner wieder Arbeitgeber aus der Photonik mit interessierten Bewerbern zusammenbringt.

Neu: Escape-Bus und QR-Code Rallye

Fünf Spieler nehmen die Rolle von Ingenieuren ein und müssen eine Forschungsreise erfolgreich absolvieren – so lautet das Szenario für den Escape-Bus in Halle B2, in dem die Photonik-Profis von morgen ihr Wissen und Improvisationstalent unter Beweis stellen können. Außerdem gibt es eine Art Schnitzeljagd, die sogenannte QR-Code Rallye, bei der Studenten verschiedene Aussteller am Stand besuchen müssen, um einen Fragenkatalog richtig beantworten zu können. Organisiert wird das Recrutainment-Programm von Young Targets.