Neue Frequenzumrichter von Getriebebau Nord auf der SMART Automation

Coverstory MM 2019/4a - Sonderausgabe zur SMART Automation in Linz.

Die Getriebebau Nord GmbH aus Linz beliefert den österreichischen Markt sowie die südosteuropäischen Nachbarländer seit 34 Jahren mit anwendungsoptimierter und zuverlässiger Antriebstechnik und überzeugt mit flexiblen, intelligenten Antriebslösungen auf Basis eines vielseitigen Baukastensystems. Auf der Smart Automation Austria 2019 präsentiert das Unternehmen den State of the Art seiner Industrie 4.0-fähigen Frequenzumrichtertechnik.

Das Portfolio von Nord Drivesystems zeichnet sich vor allem durch seine Flexibilität aus. Die einzelnen Elemente (Getriebe, Motor und Antriebselektronik) sind für nahezu jede Anwendung konfigurierbar. Das garantiert perfekt auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Lösungen. Die standorteigene Montage direkt in Linz sorgt für kurze
Lieferwege und schnellen Service. Dank der standardmäßig integrierten PLC für die komfortable freie Programmierung antriebsnaher Funktionen sind alle Nord-Antriebe Industrie 4.0 Ready!, das heißt sie sind vernetzt, autark und skalierbar. Sie ermöglichen ein
modulares Anlagendesign und bringen alle erforderlichen Voraussetzungen für die Integration in eine Industrie 4.0-Architektur mit.

Die Getriebebau Nord GmbH in Linz hat eine eigene Montageabteilung im Haus und bietet Antriebstechnik-Kunden in Österreich und Südosteuropa kurze Lieferfristen mit bestem Service.

Nord Austria auf gutem Kurs.

Mit seinen 32 Mitarbeitern nimmt Nord-Geschäftsführer Peter Gatringer die lokale Betreuung der österreichischen Antriebstechnik-Kunden in den Kernbranchen Stahlindustrie, Kranbau, Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie Abwasserbehandlung genauso in den Fokus wie die Versorgung der südosteuropäischen Nachbarmärkte. Denn im Rahmen seiner Expansionsstrategie ist Nord Drivesystems lokal in allen Zielmärkten vertreten um schnell reagieren zu können und die Situation vor Ort genau zu analysieren. Mit dieser Nähe zum Anwender hat die Getriebebau Nord GmbH im Jahr 2018 rund 15 Millionen Euro Umsatz erzielt, Tendenz steigend. Neben der Montage und schnellen Lieferung setzt das Unternehmen auf Rundum-Service aus einer Hand mit Qualitätssicherung, Beratung, Vertrieb, Projektierung und Service. Renommierte Kunden wie Doppelmayr, der Marktführer für Seilbahnen und Skilifte, setzen auf die langjährige Erfahrung von Gatringers Team, das mittlerweile rund 12.000 Getriebemotoren unterschiedlicher Größen, Bauformen und Konfigurationen im Jahr
ausliefert.

Gut für die Intralogistik: dezentrale Frequenzumrichter.

Mit den Frequenzumrichtern Nordac Link und Nordac Flex bietet Nord dezentrale Antriebstechnik, die sich individuell an jede gewünschte Applikation anpassen und flexibel im Anlagenfeld integrieren lässt. Dezentrale Umrichter sparen Platz im Schaltschrank,
reduzieren den Verdrahtungs- und Verkabelungsaufwand, vereinfachen die Wartung und erhöhen die Effizienz des gesamten Antriebssystems. Der Nordac Link bietet eine schnelle
Inbetriebnahme, einfache Bedienung und Wartung. So werden alle Anschlüsse über einfache Steckverbindungen hergestellt. Zusätzlich sorgen integrierte Wartungsschalter und Handbedienschalter für eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Der Nordac Flex umfasst Leistungsbereiche bis 22 kW und ist aufgrund seines großen Funktionsumfangs sowie des breiten Angebots an Zubehör der flexibelste der Nord-Umrichter.

Neben Antriebslösungen für Schwerindustrie, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie Seilbahnen und Skilifte wird besonderes Augenmerk auf maßgeschneiderte Intra logistikkonzepte gelegt.

Nordac Pro SK 500P: der State of the Art-Umrichter.

Die räumliche Trennung von Steuerungstechnik und Motor bietet in zahlreichen Anwendungen nennenswerte Vorteile. Denn die empfindliche Elektronik ist im Schaltschrank optimal vor rauen Umgebungsbedingungen wie aggressiven Gasen, Staub, Feuchtigkeit oder hohen Temperaturen geschützt. Auch der zentrale Zugriff auf die Frequenzumrichter ist für viele Anlagenstrukturen und Applikationen von wesentlicher Bedeutung. Die spezifischen Anforderungen des heutigen Industrie 4.0-Zeitalters – maximale Flexibilität, Wandelbarkeit und Effizienz sowie intelligente Vernetzung – machen dabei selbstverständlich vor zentralen Anlagenkonzepten nicht halt. Nord trägt dieser Entwicklung Rechnung und bringt mit dem Nordac Pro SK 500P einen modernen Schaltschrankumrichter auf den Markt, der sich durch ein Höchstmaß an Funktionalität, Konnektivität und Modularität auszeichnet.

Für komplexe Antriebssteuerungen in Hochregallagern, Fördereinrichtungen und Logistikzentren ist die Österreichische Niederlassung von Nord Drive systems Ansprechpartner.
Für komplexe Antriebssteuerungen
in Hochregallagern, Fördereinrichtungen und
Logistikzentren ist die Österreichische
Niederlassung von Nord Drivesystems
Ansprechpartner.

Die neuen Geräte überzeugen mit einer Vielzahl an Schnittstellen für Kommunikation und Feldbusse, innovativen Features sowie jeder Menge Erweiterungsmöglichkeiten – und lassen sich so komfortabel in alle Automatisierungsarchitekturen integrieren. Sie verfügen über einen Leistungsbereich von 0,25 bis 5,5 kW. Verschiedene Gerätevarianten können dabei optimal den unterschiedlichsten Applikationsanforderungen zugeordnet werden.
Die modular aufgebaute Reihe ist durch steckbare Bedienungs-, Sicherheits- und Optionsmodule funktional erweiterbar. Der Anwender profitiert außerdem von einer besonders kompakten Bauform im Booksize-Format.

Kommunikation auf allen Kanälen.

Nord hat unter anderem ein neues System zur Anbindung von Industrial Ethernet geschaffen: Ein Multi-Chip für Industrial Ethernet ermöglicht die Nutzung der wichtigsten Echtzeit-Ethernet-Standards über eine einzige Schnittstelle. Egal ob Profi Net, EtherNet IP, Powerlink oder EtherCat – das gewünschte Protokoll lässt sich einfach per Parameter einstellen. In Verbindung mit einem USB-Anschluss (Typ C), einem SD-Karten-Slot, einer CANopen-Schnittstelle sowie der seriellen Schnittschnitte RS485 wird der neue Schaltschrankumrichter so zum absoluten Kommunikationsprofi. Über den USB-Anschluss lassen sich die Geräte auch ohne externe Stromzufuhr parametrieren (Programming in the box). Neu ist außerdem der SD-Karten-Slot zur Parameterdatensicherung und -übertragung. Sollte ein Frequenzumrichter beschädigt werden oder ein Antrieb getauscht werden müssen, lässt sich die ursprüngliche Parametrierung bequem über die SD-Karte wieder einspielen. Weitere Funktionen wie das Übertragen von Firmware sind geplant. Zur Verfügung stehen außerdem fünf bis sechs digitale sowie zwei analoge Eingänge, zwei digitale und ein analoger Ausgang, zwei potenzialfreie Multifunktionsrelais, eine HTL-/ TTL-Inkrementalgeber-Schnittstelle sowie ein Universalgeberinterface, das den Anschluss von SIN/COS-, Biss-SSI-, Hiperface und EnDat-Gebern ermöglicht.

Auf die inneren Werte kommt es an.

Wie alle Nord-Frequenzumrichter verfügt auch das neue Mitglied der Nordac Pro-Familie über eine leistungsstarke PLC für antriebsnahe Funktionen. Die integrierte PLC verarbeitet die Daten angeschlossener Sensoren und Aktoren, kann Ablaufsteuerungen autark einleiten und die Antriebs- und Anwendungsdaten an den Leitstand, vernetzte Komponenten oder eine vorhandene Cloud übermitteln. Das ermöglicht eine kontinuierliche Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und legt damit die Basis für vorausschauende
Wartungskonzepte (Predictive Maintenance) sowie eine optimierte Anlagendimensionierung.
Die präzise Stromvektorregelung kann das Optimum an Drehmoment in unterschiedlichsten Last- und Drehzahlsituationen herausholen und garantiert mit hoher Überlastreserve die Betriebssicherheit, die sich Anwender z.B. beim Anfahren wünschen. Der Umrichter performt open-loop oder closed-loop und kann Synchronmotoren ebenso wie Asynchronmotoren betreiben. Der integrierte Bremschopper für den 4-Quadrantenbetrieb gehört in der gesamten Serie ebenfalls zur Grundausstattung wie das Motorbremsenmanagement, wichtig z.B. für Hubwerksanwendungen. Nord liefert die Umrichter mit integriertem STO und SS1. Sicherheitsgerichtete Kommunikation sowie sichere Bewegungsfunktionen gemäß der IEC 61800-5 werden mit einer optionalen
Safe-Baugruppe bedient.

Alles aus einer Hand: Nord Drivesystems liefert vollständig aufeinander abgestimmte Antriebs systeme bestehend aus Getriebe, Motor und Antriebselektronik.
Alles aus einer Hand: Nord Drivesystems liefert vollständig aufeinander abgestimmte Antriebssysteme bestehend aus
Getriebe, Motor und Antriebselektronik.

Kleine Geräte, große Leistung.

Das schlanke Design des neuen Nordac Pro spart Platz im Schaltschrank und erlaubt eine
Side-by-Side-Montage. In der kleinsten Baugröße betragen die Abmessungen gerade einmal 65 mm in der Breite, 135 mm in der Tiefe und 200 mm in der Höhe. Möglich wurde diese kompakte Bauweise durch den Einsatz neuer technischer Verfahren sowie den weiterhin ungebrochenen Trend zur Miniaturisierung in der Elektronikbranche, der Bauteile wie Kondensatoren, IGBT Power Module und Prozessoren immer kleiner und leistungsfähiger macht. Auch die Kühlkörper wurden hinsichtlich Luftführung und Wärmeabgabe so optimiert, dass sie möglichst klein ausfallen können. Die Umrichter in den Baugrößen 1 und 2 werden darüber hinaus als Einplatinen-Lösung realisiert: Alle elektronischen Komponenten sind auf einer einzigen Leiterplatte zusammengefasst. Das macht die Geräte nicht nur kompakter, sondern auch effizienter. In den beiden unteren Größen sind zudem alle Klemmen – auch Leistung und Motoranschluss – steckbar.

LINKS: Der Nordac Pro SK 500P ist ein wirtschaftlich optimiertes Gerät mit reduzierten Schnittstellen.
MITTE: Der Nordac Pro SK 530P überzeugt mit einer Vielzahl an Schnittstellen für Kommunikation, wie USB-Interface und SD-Kartenslot, innovativen Features sowie Erweiterungsmöglichkeiten.
RECHTS: Highlight beim Nordac Pro SK 550P ist der integrierte Multi-Chip für Industrial Ethernet, der die Nutzung der
wichtigsten Echtzeit-Ethernet-Standards über eine einzige Schnittstelle ermöglicht.

Für jede Applikation die optimale Lösung.

Die neue Lösung für die Schaltschrankinstallation ist in zwei Grundausführungen erhältlich: als Maschinenumrichter (SK 500P) und als Applikationsumrichter (SK 530P und SK 550P). Im Gegensatz zum vollausgestatteten Applikationsumrichter ist der Maschinenumrichter
ein wirtschaftlich optimiertes Gerät mit reduzierten Schnittstellen, das jedoch funktionell bereits anspruchsvolle Aufgaben erledigt wie integrierte PLC und closed-loop-Regelung.
Dank integrierter Posicon-Funktionalität können die Umrichter Positionieraufgaben wie Gleichlauf und fl iegende Säge ausführen. Die Kommunikation erfolgt über die CANopen-Schnittstelle. Eine Erweiterung durch das steckbare Bedienungsmodul SK TU5
(Parametrierung, Steuerung, Fehlererkennung) ist möglich. Zur mobilen Inbetriebnahme und Wartung kann außerdem der Bluetooth-Stick Nordac Access BT eingesetzt werden.

Der SK 530P punktet darüber hinaus mit SD-Karten-Slot, USBSchnittstelle, Industrial Ethernet, Drehgeberinterface sowie der Möglichkeit zur Erweiterung über eine Optionsbaugruppe SK CU5. Die beiden Applikationsumrichter unterscheiden sich dabei
lediglich in puncto Vernetzung: Anders als der SK 530P hat der SK 550P Industrial Ethernet direkt on Board. Der nächste Meilenstein für Peter Gatringer und sein österreichisches Nord-Team steht bereits fest: die Smart Automation Austria vom 14. bis 16. Mai 2019 in Linz. Dort können die Messebesucher den neuen Nordac Pro SK 500P live erleben und sich über das optimale Antriebsautomationskonzept für ihre Branche informieren.

Ein Artikel aus Ausgabe 4a des MM Maschinenmarkt.

>>Die komplette Ausgabe des MM können Sie hier als epaper lesen oder als PDF downloaden.