Hand in Hand

Auf der Smart Automation in Linz zeigt B&R wie Mensch, Roboter und intelligente Transportsysteme sicher und effizient zusammenarbeiten. In vielfältigen Live-Demos sehen Besucher zudem das weltweit erste, nahtlos integrierte Vision-System in
Aktion.

Handarbeitsplätze sind auch in der Fabrik der Zukunft unabdingbar, da der Mensch geschickt ist und schnell lernt. Umso wichtiger ist es, dass Mensch und Roboter Hand in Hand gefahrlos und effizient arbeiten können. Mit dem intelligenten Transportsystem Acopostrak und der Mensch-Track-Kollaboration wird dies möglich. Auf dem B&R-Stand wird im Zuge einer Produktvorführung veranschaulicht, wie die sichere Zusammenarbeit von Mensch, Roboter und Transportsystem möglich wird.

Mehr als embedded.

In Form von zwei Live-Demos präsentiert das Unternehmen den Besuchern die Vorteile eines nahtlos integrierten Vision-Systems. Kamera, Maschinensteuerung, Blitzcontroller und Licht sind alle Bestandteil des gleichen Systems. Dadurch können Vision-Lösungen viel einfacher als zuvor implementiert werden. Das Vision-Portfolio von B&R deckt dabei auch komplexe Anwendungsfälle in der industriellen Bildverarbeitung ab. Die Produktpalette reicht von unterschiedlichen Bildsensoren, Leuchten und Optiken bis hin zu vorkonfigurierten Softwarebausteinen mit denen Vision-Applikationen schneller und einfacher erstellt werden können.

Ultradünne Power Panels für Tragarmsysteme.

Zudem bietet B&R nun seine Bediengeräte der Power Panel-Serie auch für die Tragarmmontage an. Die kompakten Terminals entsprechen rundum der Schutzart IP67 und eignen sich ideal für den Einsatz direkt an der Maschine. Die Geräte sind mit Widescreendisplays in fünf unterschiedlichen Diagonalen von 5,0“ bis 21,5“ erhältlich. Die Power Panels T50 Field HMI verfügen über einen eingebetteten Browser und eignen sich daher gut für webbasierte Visualisierungen mit mapp View.

Die Geräte sind je nach Displaydiagonale nur 16,5 mm oder 26 mm tief und für die Montage an einem Tragarm ausgelegt. Dadurch lassen sie sich einfach in eine optimale Bedienposition schwenken. Darüber hinaus können die Power Panels mit VESA-Halterungen befestigt werden. Die FT50-Terminals verfügen über einen Power-over-Ethernet-Anschluss, wodurch sich der Verkabelungsaufwand auf ein einziges Kabel für die Stromversorgung und den Netzwerkanschluss reduziert.

Komfortable Bedienung.

Die Power Panels sind einfach zu konfigurieren und eignen sich für hochwertiges Maschinendesign. Die Multitouch-Technologie der Panels ermöglicht die Integration von allseits gebräuchlichen Gesten wie Wischen und Zoomen und sorgt für eine einfache und strukturierte Bedienerführung. Selbst bei der Bedienung mit dicken Lederhandschuhen reagieren die projiziert-kapazitiven Touchscreens präzise und zuverlässig. Mit den Power Panels FT50 und der Web-Visualisierung mapp View erhält der Anlagenbediener die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort.