Prüfkopf in der Klemme

Die Sonplas GmbH stellt seit 1993 für Kunden weltweit automatische Montage-, Fertigungs- und Prüfanlagen für die Entwicklung und Produktion am Standort Straubing her.
Die Sonplas GmbH stellt seit 1993 für Kunden weltweit automatische Montage-, Fertigungs- und Prüfanlagen für die Entwicklung und Produktion am Standort Straubing her.

Egal, ob für die Elektromobilität, die Luftfahrttechnik oder Sicherheitssysteme im Kfz: Eine Prüfeinheit sollte nicht nur ihren Zweck erfüllen, sondern gleichzeitig auch effizient und kostengünstig arbeiten.

Vor 25 Jahren gegründet, ist die Sonplas GmbH Anbieter von Montage- und Prüfanlagen, der seinen Kunden schlüsselfertige Lösungen bietet. Durch eine hauseigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung ist das Unternehmen in der Lage ständig den neuesten technischen Anforderungen auf dem Markt gerecht zu werden. „Gerade beim Verzögern von Antrieben setzen wir immer wieder gerne auf die Produkte von ACE, denn sie sind hochwertig, innovativ und vielseitig“, erklärt Lukas Sepaintner, Konstrukteur der Sonplas
GmbH.

Für die Umsetzung einer modernen Prüfeinheit für den industriellen Einsatz war der Vertrauensvorschuss für ACE wieder einmal berechtigt. „Bisher hat ACE uns hauptsächlich mit Kleinstoßdämpfern und mit Industriestoßdämpfern beliefert. Aufgrund der speziellen Anforderungen an eine aktuelle Prüfeinheit kamen diese Komponenten aber beim vorliegenden Fall nicht in Frage. Da ich wusste, dass Klemmelemente theoretisch unser Problem lösen müssten, bin ich direkt mit Andreas Otto aus dem Produktmanagement
von ACE in Kontakt getreten. Und unsere Erwartungen wurden am Ende voll erfüllt“, bestätigt Sepaintner.

Geklemmte Prüfeinheit als ideale Lösung

In dem neuen Fall ging es darum, den elektrischen Antrieb der Prüfanlage zu unterstützen. „Dieser stellt einen Prüfkopf auf ein definiertes Maß zu“, ergänzt Sepaintner. Nach Erreichen des festgelegten Weges schaltet sich der Servomotor des Antriebs aus, sodass sich der Prüfkopf nicht mehr bewegen kann. Um ihn auch wirklich ganz sicher in dieser Stellung zu behalten, werden die Klemmeinheiten betätigt. Da diese Prüfeinheit in allen Bereichen, die Sonplas beliefert, zum Einsatz kommt und für 120 Prüfvorgänge pro Stunde ausgelegt ist, sollte im Portfolio von ACE ein Klemmelement gefunden werden, das nicht nur die erforderlichen Kräfte aufbringen kann, sondern auch mindestens 1,5 Mio. Klemmvorgänge vor dem Austausch gewährleistet.

Die Klemmelemente vom Typ Locked PN63-20-2-6B sind links und rechts an den Stangen der Prüfeinheit montiert.
Die Klemmelemente vom Typ Locked PN63-20-2-6B sind links und rechts an den Stangen der Prüfeinheit montiert.

Außerdem war ein zu klemmendes Gewicht von 40 kg zu berücksichtigen. Die darauffolgende Auslegung ergab, dass für den Einsatzfall ACE-Klemmelemente des Typs Locked PN63-20-2-6B ideal sind. Mit Haltekräften von 3.600 N und einem Haltemoment
von 35 Nm arbeiten sie bei einem Betriebsdruck von 6 bar deutlich effektiver als z.B. hydraulische Klemmsysteme, und das bei gleichzeitig geringeren Systemkosten. Für Sonplas bedeutet das nicht nur das gewünschte effektive Klemmen, sondern auch, dass der Antrieb der Prüfanlage kleiner dimensioniert werden konnte, was Raum und Platz spart. Für Sepaintner ist das Vertrauen in ACE durch das erfolgreiche Beschreiten eines neuen Weges noch einmal gestiegen: „Wie wir sind auch unsere Kunden vollauf zufrieden mit der gesamten Sonderkonstruktion von der Prüfeinheit bis zu deren Klemmelementen.“