Ivalua stellt digitalen Assistent IVA vor

David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua: „Dem Einkauf kommt aktuell eine hohe Bedeutung zu, den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens auszubauen.
David Khuat-Duy, Corporate CEO von Ivalua: „Dem Einkauf kommt aktuell eine hohe Bedeutung zu, den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens auszubauen."

Unter dem Namen “Ivalua Now” präsentierte der Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen vom 10. bis 12. April im Rahmen einer Konferenz in Paris Aktuelles zum Thema Beschaffung und Supply Chain. Auch das Thema Künstliche Intelligenz beschäftigt die Branche.

Lieferant auswählen, bestellen, bezahlen – so einfach stellt man sich einen Beschaffungsprozess vor. Bei gut 60.000 Lieferanten, mit denen es ein weltweit tätiges Unternehmen wir L’Oreal zu tun hat, ist das nicht so einfach. Hier müssen ganz andere Mechanismen greifen. Eine Lösung dieses Lieferantenmanagement zu bewerkstelligen sind die Angebote von Ivalua. Diese wurden auf der zweitägigen Konfernez “Ivalua Now” in Paris präsentiert. Unter dem Motto „Art of Procurement” sprachen internationale Experten und Anwender in zahlreichen Keynotes über technologische Innovationen und neue Erkenntnisse. In den Breakout-Sessions sprachen Führungskräfte aus Unternehmen wie Deutsche Telekom, Maxim Healthcare Services, Shared Services Canada, Strabag darüber, wie sie ihre Beschaffungs- und Lieferkettenorganisationen schnell und erfolgreich transformiert haben und weiter transformieren wollen. „Dem Einkauf kommt aktuell eine hohe Bedeutung zu, den Wettbewerbsvorteil eines Unternehmens auszubauen. Die Ivalua Now ist daher die führende Branchenveranstaltung. Denn im Mittelpunkt stehen unsere Kunden und ihre Leistungen. Sie zeigen, wie sie ihre Abteilungen erfolgreich transformiert haben. Wir freuen uns, mit ihnen gemeinsam diesen Erfolg zu feiern und die neuesten Innovationen zu präsentieren, um sie auch in Zukunft zu unterstützen”, erklärte David Khuat-Duy, Corporate CEO.

Transformation mit IVA

Im Rahmen von der Konferenz stellte Ivalua auch eine breite Palette neuer Funktionen mit Künstlicher Intelligenz (KI) vor. Dazu gehört ein leistungsstarker, digitaler Assistent namens IVA. Dieser kann nicht nur Informationen abrufen sowie Bestellungen anlegen, ändern und bearbeiten. Der Assistent bietet auch Hilfestellung und unterstützt auf vielfältige Weise die Arbeit mit der Ivalua Plattform. IVA ist sowohl über eine sprachaktivierte Schnittstelle als auch über einen textbasierten Chatbot verfügbar. Ein Teil der neuen KI-Funktionen, die auf der Ivalua NOW vorgestellt wurden, ist bereits in der neuesten Version der Plattform enthalten. Weitere Funktionalitäten stellt Ivalua in kommenden Releases bereit. „Die Künstliche Intelligenz ist inzwischen so weit gereift, dass auch der Einkauf in großem Umfang davon profitieren kann“, sagte Khuat-Duy. „Die Ivalua Plattform ermöglicht auf einzigartige Weise, das Potenzial von KI zu nutzen. Sie bietet nicht nur leistungsstarke, innovative Funktionalitäten. Für die zugrundeliegenden Algorithmen liefert sie zusätzlich die nötige, zuverlässige Datenbasis.“

Weitere aktuelle Meldungen