Schnittig | Innovatives Werkzeug für Agrarbereich

Das steirische Hartmetall-Unternehmen Boehlerit setzte in den letzten Jahren sehr viel technisches Know-how in die Entwicklung von Werkzeugen für den Agrarbereich. Nun gelang den Kapfenbergern eine weitere Innovation: Die mit Hartmetallsegmenten bestückte Gänsefußschare.

Bereits im Jahr 2017 etablierte der traditionsreiche Werkzeugspezialist Boehlerit mit der Hartmetall Grubberschare (Breite 50 mm und 80 mm) einen neuen Qualitätsstandard im Bereich der Bodenbearbeitung. Nun wurde mit der ab Frühjahr 2019 erhältlichen Gänsefußschare ein Produkt zur Stoppelbearbeitung und Unkrautbekämpfung entwickelt, welches durch sein unverwechselbares Design ein Novum in der Branche darstellt. Ausgelegt für optimale Arbeitsqualität und hohen Verschleißschutz liegt das Hauptaugenmerk auf der durchgehenden Schnittigkeit der Schare. Durch den mit Hartmetall segmentierten Schneidenbereich, der über den Grundkörper ragt wird der sogenannte Biberzahneffekt generiert. Der weichere Stahl verschleißt schneller als das überstehende Hartmetall wodurch sich dieses während der Bearbeitung selbst schärft – ein absoluter Produktvorteil. Außerdem bieten kleinere Einzelsegmente auf der Schneide weitere Vorzüge – eine bessere Lötbarkeit der Komponenten, einen geringeren Zugkraftbedarf im Einsatz, geringere Spannungen im Werkzeug selbst und das Halten der Arbeitsbreite bis zum Standzeitende.

Weiters zu erwähnen ist, dass sich durch die schmalen Hartmetallsegmente keine Schmierschicht am Boden bildet wodurch nicht nur Wasser weiterhin eindringen kann sondern auch Regenwürmerkanäle geöffnet bleiben. Das einzigartige Design der Boehlerit Gänsefußschare im Bereich der Spitze garantiert außerdem ein sehr gutes Einzugverhalten bei trockenen Böden. Wirtschaftliche Effizienz, höchste Produktivität und eine Standzeitsteigerung um das mindestens 5-fache – mit Boehlerit beschreiten Sie neue Wege in der Bodenbearbeitung.