Digitalisierung – und wer macht‘s?

Ein Beitrag von Ing. Günter Racek, Business Coach und erfahrene Führungskraft.

Die technische Entwicklung schreitet mit enormer Dynamik voran. Vor allem seit dem 19. Jahrhundert sind die Errungenschaften und der dafür zurückgelegte, relativ kurze Zeitbereich schier unglaublich. Denken wir nur an die Dampfmaschine, das Automobil, die Flugtechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau, das Internet, Mikroelektronik, Automation und so weiter und so fort. Ermöglicht wird all dies durch Pioniergeist, Innovationen, Ideen, Ziele, Umsetzungsvermögen, Anpassungsfähigkeit und vieles mehr, – des Menschen.

Der Mensch ist also in der Tat ein ganz besonderes Wesen. Zu besonderen Leistungen befähigt. Ohne ihn wären all diese bisherigen und sind auch zukünftigen Veränderungen schlichtweg nicht möglich.

Und genau da ist einzuhaken – der Mensch ist ganz klar auch in diesen Bereichen unabdinglich, egal in welchem Entwicklungsstadium wir uns auch jemals befinden werden. Digitalisierung, IoT, Robotik, hin oder her. Ja, das alles sind Unterstützungen, Erleichterungen, Effizienzsteigerungen, schlicht die Zukunft. Aber ohne Menschen und deren persönlichen Eigenschaften würden solche Entwicklungen nicht entstehen und könnten auch nicht angewandt werden. Außerdem würden wohl nur die wenigsten Unternehmen ohne Faktor Mensch funktionieren. Die Arbeitswelten ändern sich zwar, es entstehen aber neue Aufgabenbereiche und sogar Berufe.

Fazit: Es sind weiterhin die Persönlichkeiten, die in vielen Unternehmen den Erfolgsfaktor Nr. 1 darstellen!

Pflichten Sie mir bei? Dann stellt sich die nächste Frage und zwar: Wie gehen wir mit dieser Erkenntnis um?

Aus meiner Sicht zumeist fahrlässig, sowohl aus der Sicht des Arbeitnehmers, aber vor allem des Arbeitgebers. Warum? Viele Menschen sind in ihrem beruflichen Umfeld unzufrieden, demotiviert, müde, gereizt, unglücklich und nicht selten werden sie deswegen krank. Die Leistung für das Unternehmen sinkt, was die Unzufriedenheit – auch des Arbeitgebers – wiederum erhöht. Ein Teufelskreis für alle Beteiligten.

Der Grund dafür ist oftmals, dass diese Menschen einfach nicht mit Aufgaben betraut sind, welche ihren Stärken, ihrem „Ich“ entsprechen und das Umfeld keinerlei gegenseitige Rücksicht auf das gegebene Verhalten des Einzelnen nimmt. Es kommt zu Falschbesetzung im Recruiting-Prozess, Personalfluktuation, Kommunikationsprobleme und Konflikte – dies alles kostet Unternehmen extrem viel Zeit und unglaublich viel Geld, bei gleichzeitig negativen Einflüssen auf die betroffenen Mitarbeiter.

Die Führungskräfte sind hier gefordert!

Ein Beitrag zur Lösung dieser Herausforderung kann eine Persönlichkeits-Diagnostik und Potentialberatung sein. Mit Hilfe dieser Methode kann man sehr effektiv, effizient und kostengünstig zu positiven Ergebnissen kommen. Die Persönlichkeit, das Verhalten und die Motivationen von Menschen werden dadurch visualisiert und durch Experten interpretiert, sodass man gezielter …

  • …MitarbeiterInnen weiterentwickeln und für das Unternehmen begeistern,
  • …Stress- und Konfliktsituationen deutlich reduzieren,
  • …die Kommunikation und Zusammenarbeit deutlich verbessern,
  • …Personalentscheidungen treffen (Recruiting, als auch interne Bewerbungen),
  • …Fluktuation deutlich verringern,
  • …Teams optimieren

… kann und vieles mehr.

Eine dieser Methoden ist AEC-disc.

Eine, seit 30 Jahren permanent entwickelten Potentialanalyse-Methodik aus Europa. Bereits millionenfach, international erfolgreich eingesetzt, sowohl in Konzernen, als auch klein-und mittelständischen Unternehmen.Die AEC-disc Potenzialanalyse ist ein verhaltenstypologisches Diagnostikinstrument zur Förderung der Sozial- und Persönlichkeitskompetenz.

Menschen werden mit Hilfe der AEC-disc Methode inkl. Beratung einfach – gemäß Ihrer Stärken und Persönlichkeit und je nach Anforderung der Arbeitsstelle – RICHTIG eingesetzt. Und das zum Wohle der Arbeitnehmerin/des Arbeitnehmers und auch der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers.

Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung

Durch die Analyse wird bewusst, welche Unterschiede es in ihrer Selbstwahrnehmung und der Fremdwahrnehmung gibt, welche Stärken und Potentiale man in sich trägt und was Energie gibt und eben kostet. Es wird ein gegenseitiges Verständnis ermöglicht, warum sich denn KollegInnen/MitarbeiterInnen/Vorgesetze so verhalten wie sie sich verhalten, wie man mit den unterschiedlichen Typen kommunizieren und was dabei vermieden werden soll.

Die Analyse liefert sowohl der jeweiligen Person, als auch dem Management wertvolle Einblicke in die Verhaltensweisen und Entwicklungspotenziale eines Menschen. Es ist dem Beziehungsaufbau zu anderen Menschen förderlich und dient darüber hinaus der Reflexion des eigenen Verhaltens. Denn:

Wer will denn nicht wissen, welche spezifischen Eigenschaften und Talente man mitbringt? – Das ist übrigens auch eine ganz wichtige Erkenntnis für die Wahl des Berufsweges.

Warum stimmt die „Chemie“ mit manchen Personen und mit manchen eben gar nicht?
Wie kann man gezielt MitarbeiterInnen motivieren? – Stichwort „fördern und fordern“

Aus eigener Erfahrung als Geschäftsführer mehrerer Unternehmen habe ich Persönlichkeits-Diagnostik und Potentialberatung angewandt und weiß somit aus der Praxis, dass diese wertvolle Unterstützung bestens funktioniert. Als Selbstständiger bin ich stolz darauf, dieses Werkzeug als zertifizierter Potentialberater nunmehr anbieten und somit Nutzen zu stiften zu können.

Nämlich der Nutzen des bewussten Umgangs mit den individuellen Eigenschaften der Menschen. Damit auch die künftigen technische Errungenschaften – im Sinne und im Interesse aller – ihren Zweck erfüllen.

 

Über den Autor:

Ing. Günther Racek verfügt über eine über 25-jährige Erfahrung als Führungskraft. Die bisherigen Tätigkeiten umfassten die technische Leitung im Bereich Elektromechanik bis hin zum mehrfachen, auch internationalen Geschäftsführer in den Bereichen der elektrotechnischen Industrie. All diese umfangreichen Erkenntnisse und Erfahrungen bietet Herr Racek mittlerweile auch als Trusted Advisor, zertifizierter Potentialberater und zertifizierter Business Coach – im Zuge seiner Selbstständigkeit – für Unternehmer und Führungskräfte an.