Neue Laser-Workstations

Trotec präsentiert das neue Portfolio der SpeedMarker Laser-Workstations zum Markieren und Gravieren.

Ab sofort werden erweiterte Möglichkeiten zur Beschriftung von Werkstücken – vor allem von sehr großen oder schweren Werkstücken – geboten. Darüber hinaus sind für die Beschriftungslaser auch einige neue Optionen und Features erhältlich. So setzt der SpeedMarker 1.300 xl neue Maßstäbe bei der Bearbeitungsfläche von Laser-
Workstations. Er ist zwar gleich breit wie der bereits bekannte und erfolgreiche SpeedMarker 1.300, jedoch deutlich tiefer und höher. Dadurch ergibt sich eine große
Bearbeitungsfläche von 1.000 x 500 mm sowie eine maximale Werkstückhöhe von
bis zu 764 mm. Diese eignet sich ideal für große Lose von Komponenten, die in
Werkstückträgern (Trays) markiert werden können.

Zur Kennzeichnung von besonders großen und schweren Werkstücken kann der
SpeedMarker 1.300 xl noch mit einem vorstehenden, ausfahrbaren Tisch konfiguriert
werden. Dadurch können diese schweren Bauteile mit einem Kran oder anderen Hilfsmitteln platziert werden. Diesen ausfahrbaren Tisch gibt es wahlweise in zwei Ausführungsformen: Als fahrbaren Einzeltisch sowie als Wechseltisch-Variante.

Breitere Version.

Der SpeedMarker 1.600 ist die breiteste Laser-Workstation auf dem Markt. Durch diese Extrabreite ergibt sich eine gesamte Bearbeitungsfläche von 1.300 x 450 mm. Sie eignet sich bestens für die Laserkennzeichnung von sehr breiten Bauteilen wie z.B. Rohren oder Profilen oder auch von großen Losen in Trays. Neben den zwei neuen
Laser-Workstations rüstet Trotec nun auch gleich das gesamte Portfolio der SpeedMarker Beschriftungslaser mit neuen Features und Funktionen auf. So sind diese seit Beginn des Jahres mit mehr Leistung verfügbar. Dank dieser neuen Laserquelle erhöht sich das Spektrum der Laserleistungen mit Wellenlänge 1.064 nm von bisher 10 bis 50 Watt auf bis zu 100 Watt. Für Kunden des Lasersystem-Herstellers bedeutet dies mehr Effizienz, da dank höherer Leistung deutlich schnellere Laser-Bearbeitungszeiten möglich sind. Die 100 Watt Mopa-Laserquelle ist für alle Laser-Workstations ab Speed-Marker 700 sowie als OEM-Laser Speed-Marker FL erhältlich.

Größer. Breiter. Schwerer.

Dies gilt nicht nur für die neuen Laser-Workstations, sondern auch für die Kennzeichnung von Zylindern, Ringen, Rohren und anderen konischen Formen. Denn mit der RGV2
präsentiert Trotec auch hier eine neue Rundgravur-Vorrichtung, die sich für große und schwere Bauteile bestens eignet. Die RGV2 kann als Zusatzmodul in die großen Laser-Workstations der Speed-Marker-Serie eingesetzt werden.

Schwenkmodul.

Passend zu den großen Laser-Workstations führt Trotec nun auch ein Schwenkmodul ein. Es handelt sich um einen schwenkbaren Galvokopf, der zur Anbringung von horizontalen und vertikalen Laserbeschriftungen geeignet ist. Das Modul wird über die Beschriftungssoftware
SpeedMark gesteuert, wobei eine stufenlose Positionierung der Markiereinheit von
0 bis 90° möglich ist. Schräge Werkstücke können dadurch genauso einfach markiert werden wie komplexe Bauteile, die an mehreren Seiten in einem Arbeitsgang beschriftet werden können. Neben der Präsentation der neuen Laser-Workstations wurden auch die bestehenden Lasersysteme SpeedMarker 700 und 1.300 um eine optionale
hohe Hubtür erweitert. Die große, weit zu öffnende Schutztür ermöglicht eine ideale Zugänglichkeit bei manueller Beladung.