Geballte Messtechnikkompetenz von GGW Gruber auf der Intertool 2018

Größter erhältlicher industriellen Computertomographen
Als Highlight zeigt GGW Gruber den größten erhältlichen industriellen Computertomographen zur zerstörungsfreien Vermessung aus dem Hause Wenzel, den exaCt U.

Von 15.-18. Mai präsentiert der Wiener Spezialist für hochpräzise Messtechnik GGW Gruber sein breites Produktspektrum auf der Intertool 2018. Highlights aus dem Portfolio stellen unter anderem die neuen Rauheits- und Konturenmessgeräte von Jenoptik (Waveline W800 und W900) sowie der größte erhältliche industrielle Computertomograph (exaCT U) aus dem Hause Wenzel dar.

Das 1946 gegründete Familienunternehmen GGW Gruber ist führender Anbieter für Komplettlösungen im Bereich Mess- und Prüftechnik für die metall- und kunststoffverarbeitende Industrie. Das Handelssortiment umfasst mehr als 10.000 Produkte. „Wir wollen die Intertool als Gelegenheit nutzen, um unseren neuen sowie bestehenden Kunden unser mittlerweile doch sehr breites Sortiment live vorzuführen. Beispielsweise wird heuer erstmals eine Automatisierungszelle samt Roboterarm auf unserem Stand zu sehen sein, um unsere Kompetenz im Bereich Industrie 4.0 zu unterstreichen“, erklärt Johannes Riha, Geschäftsführer von GGW Gruber, über die Messebeteiligung.
Als besonderes Highlight zeigt GGW Gruber den größten erhältlichen
industriellen Computertomographen zur zerstörungsfreien Vermessung aus dem Hause Wenzel, den exaCT U. Das Einsatzgebiet des neuen Computertomographen von Wenzel liegt in der Analyse von komplexen inneren und äußeren Strukturen und eignet sich ideal für die Integration in die Produktionslinie sowie den
Einsatz in Forschungseinrichtungen. Er bietet dazu ein Volumen von 700 mm in der Höhe und 300 mm im Durchmesser und ermöglicht so, große Bauteile mit höheren Dichten zu überprüfen. Durch die automatische Optimierung von Messparametern und die intuitive Benutzerführung können exakte Messergebnisse bereits nach kurzer Einarbeitungsphase erzielt werden. Soll-Ist-Vergleiche gegen ein Masterbauteil oder CAD-Daten, Materialprüfung, Reverse Engineering und Kompensation von Schwund und Verzug sind auf Basis einer einzigen Messung innerhalb kürzester Zeit möglich. Mit vier unabhängigen Verfahrachsen bietet der exaCT U trotz schneller Scanzeiten zudem eine beeindruckende Auflösung von 4.000 x 4.000 Pixel. Hard- und Software ermöglichen außerdem die automatisierte Messung in der Fertigungslinie und liefern die marktgerechte Antwort auf Fragen zum Thema Industrie 4.0.

Johannes Riha, Geschäftsführer von GGW Gruber
Johannes Riha, Geschäftsführer von GGW Gruber: „Wir wollen die Intertool als Gelegenheit nutzen, um unseren neuen sowie bestehenden Kunden unser mittlerweile doch sehr breites Sortiment live vorzuführen.”

Messvorgänge optimiert.

Um eine Vielzahl an Kundenanforderungen für flexiblere, präzisere und schnellere Messvorgänge zu erfüllen, präsentiert GGW Gruber auf der Intertool außerdem eine neuentwickelte Generation von Rauheits- und Konturenmessgeräten der Firma Jenoptik: Waveline W800 und Waveline W900. Bei den Geräten sind alle Messplatzkonfi gurationen modular und können später problemlos erweitert werden. Die beiden Modellreihen decken zudem unterschiedliche Leistungsanforderungen ab und bieten für jeden Anwendungsbereich das passende Tastsystem. Eine weitere Besonderheit ist der leichte Austausch dieser Tastsysteme über einen neuen Schnellwechseladapter. Damit wird ein Höchstmaß an Flexibilität in der täglichen Messpraxis erreicht. „Die W800-Modellreihe eignet sich besonders für die vielen unterschiedlichen Messaufgaben im Messraum mit typischerweise manuellen oder halbautomatisierten Messabläufen. Für Anwender mit hohen Leistungsanforderungen in den Bereichen Automatisierung, Messzykluszeiten und Messgenauigkeit bieten wir die Performance-Modellreihe W900“, erklärt Riha die neuen Geräte aus dem Hause Jenoptik.