WindEnergy Hamburg | Effizientere Auslastung und weniger Verschleiß

B&R-Servoantriebstechnik optimiert Windrichtungsnachführung

Mit der Servoantriebstechnik von B&R wird die Windrichtungsnachführung von Windturbinen effizienter und weniger verschleißanfällig.
Mit der Servoantriebstechnik von B&R wird die Windrichtungsnachführung von Windturbinen effizienter und weniger verschleißanfällig.

Wie Windturbinen effizienter, leiser und sicherer arbeiten, zeigt B&R auf der WindEnergy Hamburg in Halle B6 auf Stand 242. Mittels intelligenter B&R-Antriebslösungen auf Basis des Servoverstärkers ACOPOS P3 wird eine effizientere Auslastung der Motoren erzielt. Besonders bei großen Windrädern kann der Betreiber die Gesamtanzahl der Motoren und folglich die Anschaffungs- und Wartungskosten reduzieren.

Die intelligente Servoantriebstechnik verhindert, dass sich die Bremsen bei der Windrichtungsnachführung abnutzen. Die Beläge müssen daher nicht mehr ausgetauscht werden. Die Verfügbarkeit der Anlage steigt, die Wartungskosten sinken. Zudem kommt es nicht mehr zu Geräuschbelastungen durch verhärtete Bremsbeläge.

B&R-Steuerung für mehr Sicherheit

Wenn sich Menschen in der Gondel befinden, muss die Sicherheitstechnik gewährleisten, dass niemand durch den Mechanismus der Windrichtungsnachführung verletzt wird. Das B&R-Steuerungskonzept verhindert, dass die Sicherheitsmechanismen manipuliert und außer Kraft gesetzt werden. Unfällen bei Inbetriebnahme und Wartung wird damit vorgebeugt und die Sicherheit der Arbeitsumgebung Windpark massiv gestärkt.

Zustandsüberwachung mit Industrial IoT

Darüber hinaus zeigt B&R auf der WindEnergy Hamburg, wie Windparkbetreiber mittels Condition Monitoring Zustandsdaten sammeln können. B&R-Edge-Geräte bereiten diese auf und transferieren sie in die Cloud. Eine reibungslose und schnittstellenfreie Kommunikation zwischen Windturbine und Cloud wird mit dem herstellerunabhängigen Kommunikationsprotokoll OPC UA hergestellt. Auf Basis der gesammelten Daten kann der Betreiber zum Beispiel die Wartungszyklen seiner Anlage optimieren.


Warning: A non-numeric value encountered in /is/htdocs/wp13258196_523RO7947X/www/technik-medien/htdocs/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 392