Plattform zwischen Industrie und Wissenschaft

TÜV AUSTRIA erweitert mit der mehrheitlichen Übernahme der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) der TU Wien seine Werkstofftechnik- und Maschinenbaukompetenz. Mit der Stärkung der Zusammenarbeit soll die TVFA als „Plattform zwischen Industrie und Wissenschaft“ attraktiver werden, sind sich TÜV AUSTRIA und die TU Wien einig.

Für TÜV AUSTRIA-CEO Stefan Haas steht die „Verbindung von Forschungsexpertise und langjähriger Praxiserfahrung“ im Mit­telpunkt. Damit öffne man Kunden und Partnern neue Möglichkeiten durch ein noch breiteres Portfolio an Sicherheitsdienstleis­tungen, was „nicht nur die Innovationskraft sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit stei­gert“.

Der Umfang der auf Fragen der Werkstoffan­wendung und -auswahl spezialisierten Ein­richtung reicht vom Standardversuch bis zum komplexen Forschungsprojekt. TU Wien-Rektorin Sabine Seidler erklärt:

„Die Bünde­lung unterschiedlichen Expertenwissens trägt wesentlich zur Stärkung des Forschungs- und Innovationsstandortes Österreich bei.“

Die TVFA versteht sich als technische Platt­form zwischen Industrie und Wissenschaft, als Dienstleister für Unternehmen im Maschi­nenbauwesen, für Techniker, Hersteller und Betreiber von Maschinen und Anlagen unter Berücksichtigung aller relevanten Kriterien wie Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Umweltschutz.

TÜV AUSTRIA übernimmt Mehrheit der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) der TU Wien: Joachim Rajek, Prokurist und wissenschaftlicher Leiter TVFA, Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA, Sabine Seidler, Rektorin TU Wien, Christoph Wenninger, CFO TÜV AUSTRIA, Gerhard Höltmann, Geschäftsführer TVFA | Bild: TÜV, Andreas Amsüss
TÜV AUSTRIA übernimmt Mehrheit der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt (TVFA) der TU Wien: Joachim Rajek, Prokurist und wissenschaftlicher Leiter TVFA, Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA, Sabine Seidler, Rektorin TU Wien, Christoph Wenninger, CFO TÜV AUSTRIA, Gerhard Höltmann, Geschäftsführer TVFA | Bild: TÜV, Andreas Amsüss

Joachim Rajek, technisch-wissenschaftlicher Leiter TÜV AUSTRIA TVFA, umreißt die Idee der For­schungsanstalt folgend: „Für unsere Kunden und Partner lösen wir sämtliche werkstoff­technischen Aufgabenstellungen und entwi­ckeln bedarfsgerechte und kostengünstige Prüfprozesse.“

Ein besonderer Schwerpunkt der TVFA als akkreditierte Stelle liegt im Bereich Bauteil­prüfungen im Eisenbahnwesen, aber auch in der Prüfung von Komponenten für das Seil­bahnwesen und in der magnetinduktiven Seilprüfung. Mit Belastungsversuchen an sicherheitsrelevanten Bauteilen sorgt die TVFA auch im Automotive-Sektor für ein Mehr an Sicherheit.

Das TÜV AUSTRIA TVFA Leistungsportfolio

  • Technische Dienstleistungen
  • Forschung und Entwicklung
  • Spezielle Messtechnik: Verformung, Beschleunigung, Kräfte, etc.
  • Bauteilprüfungen für Produktzulassungen im Bereich Eisenbahnwesen, Spannsysteme, Spannstahl und Betonstahl, Leiterseile und Seile, Automotive und Aviation, Seilbahnwesen
  • Inspektion, Schadensanalysen und Beratung
  • Magnetinduktive Seilprüfung

TÜV AUSTRIA TVFA Prüf- und Forschungs GmbH
Tel.: +43 (1) 6650 600
E-Mail: office@tvfa.at


Warning: A non-numeric value encountered in /is/htdocs/wp13258196_523RO7947X/www/technik-medien/htdocs/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 392